Schnadegang

Beiträge zum Thema Schnadegang

Vereine + Ehrenamt
47 Schnadegänger machten sich auf den Weg, um die Stemeler Grenzen zu kontrollieren.

Jüngste Teilnehmerin 16 Monate alt
Grenzgänger bei Schnadegang in Stemel "gepohläst"

„Das bißchen Regen macht uns gar nichts aus!“ Nach diesem Motto machten sich 47 Schnadegänger auf den Weg, die Stemeler Grenzen zu kontrollieren. Der 1. Brudermeister der örtlichen Schützenbruderschaft Franz Wiegenstein begrüßte die Wanderschar im Auftrag des Ortsring Stemel. Sein besonderer Gruß galt dem amtierenden Schützenkönigspaar Daniel Schramme und Lea Danne.Als Wanderführer fungierte der 2. Brudermeister Gisbert Drefke, der den Weg bereits vorher abgelaufen war und markiert hatte....

  • Arnsberg
  • 16.10.19
Natur + Garten
Die Teilnehmer des Schnadegangs treffen bei der Wanderung auf den neu gesetzten Schnadestein.

Schnadegang Samstag auf der dritten Etappe
Mendener Grenzgang 2019

Menden grenzt im Norden an Fröndenberg, im Nordosten an Wickede und im Osten an Arnsberg. Im Süden Balve, Hemer im Südwesten und Iserlohn im Westen. Das wissen viele. Aber wo hört das Mendener Stadtgebiet genau auf und wo beginnen die Nachbarstädte genau? Menden. Antworten auf diese Fragen bekommt, wer am Samstag, 21. September, am traditionellen Schnadegang, also an einer Grenzbegehung teilnimmt. Nach der Neugliederung der Stadt Menden wurde die Grenze in den vergangenen Jahren in sechs...

  • Menden (Sauerland)
  • 16.09.19
Vereine + Ehrenamt
Matthias Sauer, Hauptmann der 3. Kompanie (rechts) und Guido Reffelmann, stellvertretender Hauptmann.

Neheimer Schnadegang 2019
Jägerverein verzichtet auf neuen Schnadestein und macht sich für Insekten stark

Die dritte Kompanie des Neheimer Jägervereins lädt in diesem Jahr als Organisator wieder zum Neheimer Schnadegang ein. Die Teilnehmer werden am Samstag, 14. September, den westlichen Teil der Stadtgrenze kontrollieren und abwandern. Los geht es um 12 Uhr ab dem Neheimer Glockenspiel an der St. Johannes-Kirche. Nach einer ausgiebigen Grenzbegehung wird am Nachmittag das Ziel, der Fresekenhof an der Burgstraße, erreicht. Dort warten warme Waffeln, Kaffee, Suppe, Bockwürstchen sowie natürlich...

  • Arnsberg
  • 13.09.19
Vereine + Ehrenamt
Fast 40 Bürger des Eulendorfes nahmen am 87. Schnadegang teil, zu dem der Spielmannszug Müschede eingeladen hatte.

Schnadegang in Müschede
Kartoffelbraten im Eulendorf

Fast 40 Bürger des Eulendorfes nahmen am 87. Schnadegang teil, zu dem der Spielmannszug Müschede eingeladen hatte. Nach der Begrüßung gab Wanderführer Reinhold Wiesenhöfer einige Erläuterungen zur Wegstrecke, dann machten sich die Grenzgänger vom Dorfplatz aus bei idealen Wetterbedingungen auf die rund acht Kilometer lange Strecke . Dieser führte zunächst mit dem Planwagen zum „Letzten Anstieg zum Müssenberg“ auf 427,5 müNN. Dieser wurde dann erklommen und es wurde ein bisher ungesehenes...

  • Arnsberg
  • 07.09.19
Vereine + Ehrenamt
Das Schnadeholz wurde kürzlich vom 1. Vorsitzenden des Kneippvereins Arnsberg, Severin Bodenstaff (rechts), und Schatzmeisterin Ursula Hansch an Gerd Riedel (1. Vorsitzender SGV-Abt. Arnsberg, 2.v.l.) und Heinz Beleke (links, 2. Vorsitzender) übergeben.

"Statt Herzinfarkt in den Arnsberger Wald"
Hüttenjubiläum und Schnadegang beim SGV Arnsberg

Verbunden mit dem 48. Schnadegang feiert die SGV-Abt. Arnsberg am Samstag, 31. August, das Jubiläum „50 Jahre Hermann-Balkenohl-Hütte. Rückblick: Im Oktober 1969 ging für die Mitglieder der SGV-Abt. Arnsberg ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Der damalige 1. Vorsitzende Franz-Josef Scheffer konnte vor über 200 Wanderfreunden die Hermann-Balkenohl-Hütte auf dem Gelände des ehemaligen städtischen Pflanzgartens ihrer Bestimmung übergeben. Baubeginn im Mai 1969 Hermann Balkenohl,...

  • Arnsberg
  • 28.08.19
Vereine + Ehrenamt
Der neu gewählte Vorstand des Heimatvereins Holthausen ums seine neue 1. Vorsitzende Gudrun Bug (r., mit Blumenstrauß). Ihr Amtsvorgänger Siegfried Trappe (vorne sitzend, Mitte) übt nun die Funktion des 1. Schriftführers aus.

Abfallsammlung, Osterfeuer und Schnadegang sind geplant
Gudrun Bug ist neue Vorsitzende des Heimatvereins Holthausen

Der Heimatverein Holthausen hat im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung (JHV) im eigenen Vereinsheim "Zur Schönen Aussicht" einen neuen Vorstand gewählt. Gudrun Bug, die neue Vorsitzende, freut sich auf ihre neuen Aufgaben und kündigte ein interessantes Jahresprogramm für das kleine "Pferdedorf" im Dortmunder Norden an. Auf dem Foto, das im Rahmen der JHV entstand, sind folgende Mitglieder des neu gewählten Vereinsvorstands zu erkennen (von links nach rechts): erste Reihe: Inga Schweitzer...

  • Dortmund-Nord
  • 19.02.19
Vereine + Ehrenamt
Der neue Grenzstein steht am 1. September im Mittelpunkt: Stadtförsterin Petra Trompeter, Matthias Henkelmann, Sven Rüther, Martin Smykalla, Bernd Obertrifter, Klaus Tillmann und Christian Draeger. Foto: peb

Neheimer Schützen laden zum großen Schnadegang ein

Alle zwei Jahre organisieren die St. Johannes Baptist Schützen den großen Neheimer Schnadegang. Am 1. September werden wieder interessierte Bürger eingeladen, die Grenzen abzugehen. In längst vergangenen Zeiten war dies die Möglichkeit, den Verlauf des Stadtgebietes zu kontrollieren, damit es nicht zu Verschiebungen kam. Denn mancher böse Nachbar war mit seinem Territorium nicht zufrieden. Heute ist die Besichtigung eigentlich nicht mehr nötig, aber eine gute, alte Tradition wird aufrecht...

  • Arnsberg-Neheim
  • 31.08.18
Vereine + Ehrenamt

Schnadegang und Kartoffelbraten beim Spielmannszug Müschede

Am Samstag, 18. August, lädt der Spielmannszug Müschede zum diesjährigen Schnadegang und im Anschluss zum traditionellen Kartoffelbraten ein. Der Schnadegang startet in diesem Jahr um 13 Uhr ab dem Dorfplatz. Von dort wird ein teil der Müscheder Grenze abgegangen und kontrolliert. Der Grenzgang endet wie in den letzten Jahren um ca. 16 Uhr im Peetz-Siepen, wo der Tag beim Kartoffelbraten ausklingt. Es wird ein buntes Programm mit Spielen für die ganze Familie geboten. Zauberer und...

  • Arnsberg-Neheim
  • 12.08.18
Vereine + Ehrenamt

Schnadegang in Dinschede

In Zusammenarbeit mit dem SGV Oeventrop und der Schützenkompanie Dinschede lädt der Bezirksausschuss zur Teilnahme am diesjährigen Schnadegang ein. Die Begehung der Grenzen zum ehemaligen Kloster Rumbeck und zur Gemarkung Uentrop findet am Samstag, 11. August, statt. Beginn ist um 14.30 Uhr an der Schützenhalle. Die rund sieben Kilometer lange Strecke führt über den Widayweg und die ehemalige B7 bis zur Kaiser-Wilhelm-Brücke. Von dort geht es stets nahe der Gemarkungsgrenzen bis zur...

  • Arnsberg
  • 29.07.18
Vereine + Ehrenamt
Vorfahrt für den Verkehrsübungsplatz: Hier haben die Schützen wieder investiert. Foto: peb
2 Bilder

Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft: Schützenverein St. Johannes Baptist ist nicht mehr aus dem Neheimer Leben wegzudenken - Teil 2

Die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim hat nicht nur eine eigene Gaststätte, was schon ungewöhnlich ist, sondern in direkter Nachbarschaft des „1220 Schwiedinghauser“ liegt ein Verkehrsübungsplatz. Der Besucher reibt sich verwundert die Augen, denn hier sind tatsächlich Fahrbahnen angelegt, Kreuzungen, Schilder, die Vorfahrt gewähren oder eben Verfahrt achten signalisieren. „Hierhin sind wir in der Kindheit mit den Eltern gewandert, um mit dem Fahrrad herumzukurven“, bestätigt...

  • Arnsberg-Neheim
  • 02.06.18
Vereine + Ehrenamt
7 Bilder

Wennigloher erkunden ihre Dorfgrenzen

Traditioneller Schnadegang führt in Richtung Stemel Wennigloh. Am diesjährigen Himmelfahrtstag, den 10. Mai, hatte die Wennigloher St. Franziskus-Xaverius-Schützenbruderschaft wieder alle Einwohnerinnen und Einwohner des Bergdorfes und alle Interessierten zum traditionellen und beliebten Schnadegang eingeladen. Ausrichter waren in diesem Jahr die Schützenbrüder der ersten Kompanie mit ihrem Kompanieführer André Westermann, wobei sie tatkräftige Unterstützung von ihren Schützenbrüdern der...

  • Arnsberg
  • 18.05.18
Natur + Garten

Wanderung entlang der Harkortstadt

Der dritte Teil der „Grenzgängertour“ startet am Samstag, 5. Mai um 12 Uhr. Treffpunkt ist die Bushaltestelle „Am Büffel“ in Gevelsberg-Silschede, Dauer der Tour etwa drei bis vier Stunden. Die Wanderung längs der Grenzen unserer Harkortstadt ist in vier Teilabschnitte unterteilt und wird von unserem Wanderführer Helmut Schuchardt durchgeführt. Die dritte Tour führt über Wiesen, Anhöhen und durch Wälder entlang der Spuren des heimischen Bergbaus bis in die Dorfmitte Wengerns zur...

  • Wetter (Ruhr)
  • 02.05.18
LK-Gemeinschaft

Geführte Wanderung - Stadtmarketing Wanderung Schnadegang 2. Teil

Die zweite Etappe der Wanderung „Schnadegang“ des Stadtmarketing Wetter e. V. entlang der Grenzen unserer Harkortstadt startet am Samstag 28. April um 12 Uhr. Treffpunkt ist der Endpunkt der ersten Etappe Ecke Bachstraße/Hagener Straße in Volmarstein. Hier nimmt Wandführer Helmut Schuchardt die Teilnehmer in Empfang und begibt sich auf den zweiten Teil der etwa 3-4-stündigen Wanderstrecke. Diese Tour, der in vier Teilabschnitte unterteilten Wanderung, führt die Teilnehmer zuerst steil...

  • Wetter (Ruhr)
  • 26.04.18
  •  1
Natur + Garten
Der Schnadgang ist erwa 3 Kilometer lang.

Datteln: Heimatverein lädt zum Schnadgang

Der Plattdeutsche Sprach- und Heimatverein Datteln lädt alle Interessierten am Samstag, 21. April, zu einem Schnadgang ein. Vorbild des Schnadgangs sind die mittelalterlichen Grenzbegehungen, die früher dazu dienten, in Zeiten ohne Grundbuch und Kataster den Grenzverlauf bekannt zu halten. Heute machen sich die Orts- und Heimatkundler auf den Weg, um alte Bräuche im Kopf zu behalten. In diesem Jahr geht der Gang in Richtung der nordöstlichen Grenze des Stadtgebiets zwischen Datteln und Olfen....

  • Datteln
  • 18.04.18
Vereine + Ehrenamt

Niedereimer: Schnadegang wird zum „Generationentag“ - Nächster Termin: Osterfeuer

Bei der Frühjahrssitzung des Vereinsrings Niedereimer wurden einige Neuerungen sowie die diesjährigen Termine besprochen. Der traditionelle Schnadegang des Vereinsrings am Samstag, 23. Juni, soll gemeinsam mit dem Kinderschützenfest der Schützenbruderschaft in einen „Generationentag“ umgewandelt werden. Durch diese neue Kooperation erhoffen sich beide Gruppierungen mehr Zulauf. Nach dem Schnadezug finden an der Halle Friedrichshöhe neben der Ermittlung von Kinder- und Jugendschützenkönig die...

  • Arnsberg
  • 26.03.18
Überregionales

Programm für die Familie nach dem Schnadegang

Arnsberg. Der Spielmannszug Müschede lädt zum Schnadegang und im Anschluss zum traditionellen Kartoffelbraten herzlich ein. Am Samstag, 26. August, startet er um 13 Uhr ab dem Dorfplatz und endet, wie in den letzten Jahren, gegen 16 Uhr im Peetz-Siepen. Beim anschließenden Kartoffelbraten soll der Tag ausklingen. Ein buntes Programm mit Spielen für die ganze Familie wurde zusammen gestellt. Neben Leckereien vom Grill und aus der Pfanne, werden Kartoffeln im Feuer zubereitet und kostenlos an...

  • Arnsberg
  • 17.08.17
Überregionales

Vor 360. Schnadegang Wimpelübergabe

Arnsberg. Der Heimatkreis Freiheit Hüsten lädt auch im diesem Jahr wieder alle Bürgerinnen und Bürger zum 360. Schnadegang am 16. September ab 13 Uhr ein. Er startet am Hüstener Markt. Vorher wird am Donnerstag, 24. August, der Schnadegang–Wimpel um 19.30 Uhr an den Gesellschaftlichen Verein Unterhüsten überreicht. Der GVU ist in diesem Jahr der Ausrichter des 360. Schnadeganges in Hüsten.Der Wimpel des Schnadeganges bleibt das gesamte Jahr in der Obhut des Ausrichters. Übergabeort ist am...

  • Arnsberg
  • 17.08.17
Überregionales
6 Bilder

Wieder ein gelungener Schnadegang mit Schicht 24

Zum zweiten Mal in Folge haben wir es geschafft, unseren Schnadegangtermin auf einen warmen sonnigen Tag zu legen - wer hätte das vor zwei Jahen noch für möglich gehalten? Also wir hatten gutes Wetter gebucht; und unser Frühstück fand vor der Garage des Schichtmeisters statt und nicht drinnen. Beim Anblick von Kuchen, Käse und Kaffeelikör waren die Teilnehmer allerdings rasch bedient und bedienten sich lieber an Mineralwasser und Bonzenbrause (Sekt!). Solchermaßen gestärkt machten wir...

  • Schwerte
  • 24.06.17
Überregionales

Schnadegang in Stemel

Sundern. Das Tambourkorps Stemel lädt alle Bürger und Bürgerinnen am Montag, 3. Oktober zum Schnadegang ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Parkplatz am Hölzchen. Für das leibliche Wohl und kühle Getränke an den Rastpunkten ist bestens gesorgt. Der Abschluss findet in der Schützenhalle statt. Dort wartet eine deftige Suppe auf die Wanderer.

  • Arnsberg
  • 23.09.16
Überregionales

Schnadegang in Hellefeld

Sundern. Der Dorfring Hellefeld-Herblinghausen lädt alle Einwohner zum Schnadegang am Samstag, 24. September, ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz Becker in Hellefeld. Durch den Breiten Weg soll zum Odin, dann zur Funkenplatte gewandert werden. Dort ist eine Rast mit Kuchen und Getränken geplant. Der Abschluss gegen 17 Uhr ist am Feuerwehrhaus in Hellefeld geplant wo die Aktiven des Dorfrings für den gemütlichen Ausklang sorgen.

  • Sundern (Sauerland)
  • 15.09.16
Überregionales

Einladung zum Schnadegang

Zum Schnadegang am Montag, 3. Oktober, werden alle Langscheider Bürgerinnen und Bürger sowie alle Gäste herzlich eingeladen. Die erste Strecke von etwa 16 km ist für Kinderwagen nicht geeignet. Um 11 Uhr ist das Treffen am Dorfplatz. Die Strecke führt über den Sorpedamm zum Ausgleichsweiher danach gibt es eine Rast am Hexenloch, es geht weiter zum Pariser Platz, danach fürt der Himbeerweg zur Rast am Natoplatz. Über den Meller Weg geht es zur Krähenbrinke, dach ist gegen 16 Uhr ein...

  • Sundern (Sauerland)
  • 13.09.16
Überregionales
Das Planungsteam bei der Arbeit. Hintere Reihe: Stephan Reisloh, 2. Vorsitzender des Museums- und Heimatvereins Menden, Waltraud Noll, Kulturbüro Stadt Menden, Uli Pohl, Kassierer und Stellvertretender Vorsitzender Schützenverein 1959 Platte Heide; vordere Reihe: Heinz-Josef Huckschlag, SGV Abteilung Menden, Herfried Röntgen, Vorsitzender des SGV Abteilung Menden, Antonius Schwalke, SGV Abteilung Menden, und Michael Roth, Kulturbüro Menden (v.l.).

Letzter Schnadegang-Etappe in Menden

Der Kreis schließt sich: Der 6. und somit letzte Teil des Mendener Schnadegangs findet am Samstag, 17. September, statt. Menden. Nach der Neugliederung der Stadt Menden wurde die Grenze in den vergangenen Jahren in sechs Teilabschnitten begangen. Unter der Leitung des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV), Abteilung Menden, wird die letzte Strecke, die rund neun Kilometer lang ist, am Samstag nächster Woche abgewandert. Die Schnadegänger treffen sich um 14 Uhr in Menden-Sümmerheide, An der...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.