Bedburg-Hau - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Baubeginn ohne Genehmigung (Foto: GvM)
11 Bilder

Moyland – eine Odyssee - Teil 2: Ein Golfplatz im Moyländer Wald.

Mitten im Abwehrkampf gegen die Mülldeponie kam 1986 die Hiobsbotschaft das ein Golfplatz im Moyländer Wald gebaut werden soll. Ebenfalls auf der eiszeitlichen Endmoräne, 700 Meter südlich vom Schloss und 500 Meter westlich der geplanten Deponie. Teil 1 Mülldeponie im Moyländer See: mehr dazu Teil 3 Museum Schloss Moyland: mehr dazu Der Golfplatz sollte wie die Deponie im Landschaftsschutzgebiet errichtet und die Fläche aus dem Landschaftsschutz herausgenommen werden. Aus dem...

  • Bedburg-Hau
  • 04.11.10
  •  2
Die Gemeine Waldrebe bildet eine blütenreiche Sommerdecke auf einer Eibe, die außer Form geraten ist.
2 Bilder

Sommerdecke

Man will im Garten nicht immer alles offen rumstehen lassen. Zum Beispiel eine Eibe, die man in Form geschnitten hat. Nur leider ist die Kugel zum Ei mutiert, was an der Schere liegen muss. Zum Ausgraben ist das Teil zu groß, außerdem wird der Schnitt mit Übung ja vielleicht doch kugelig, und bis dahin lasse ich was drüber wachsen. Am besten etwas, das sich selber ansiedelt, am Standort also gut zurecht kommt: die Gemeine Waldrebe. Ok, die kommt an vielen Standorten klar, aber an diesem darf...

  • Essen-Nord
  • 26.10.10
  •  2
2 Bilder

Jetzt nicht den Putzteufel raus lassen

Nun lassen Sie ruhig mal die Blätter ein wenig herumwirbeln, bevor sie zum Besen greifen. Übrigens ist es ein Gerücht, dass diese Raschler Schaden anrichten. Selbst auf dem Rasen, der ja manchen über alles geht, tun sie das wohl nur, wenn eine dicke Schicht über längere Zeit liegen bleibt, aber wo ist das schon der Fall? Unter Rosen wiederum können sie, so heißt es, Krankheiten übertragen. Auf Beeten aber tut Laub nichts, es schützt den Boden sogar. Statt jetzt also den Putzteufel raus zu...

  • Essen-Nord
  • 12.10.10
  •  5

Endlich Altweibersommer! Aber was heisst das überhaupt???

Endlich haben wir ihn, den Altweibersommer. Ehrlich gesagt, bin ich richtig gut drauf. Die warmen Sonnenstrahlen, die klasse Fernsicht, also ich geniesse noch jede Minute bevor der lange Herbst und der noch längere Winter kommt. Altweibersommer - aber woher stammt der Begriff überhaupt? Ist Altweiber nicht an Karneval? Sieht man um diese Jahreszeit die letzten "alten Weiber" vorm Winter? Ne, ne, die Erklärung ist laut Wikipedia und wissen.de ganz einfach: Am 1. September beginnt in...

  • Rheinberg
  • 22.09.10
  •  24
Abb. 1 Eiche 350 Jahre
20 Bilder

Dat Bedbuirse Waldt - Bestandsaufnahme

Zu den bereits veröffentlichten Berichten möchte ich diesen Bericht als Schlusspunkt hinzufügen. Im März / April 2005 habe ich alle Bäume ab einem Stammumfang von 1 Meter ( gemessen in 1 Meter Höhe) gezählt und alle Bäume ab einem Stammumfang von 2,5 Metern katalogisiert. Rund 8.000 Bäume hatten damals einen Stammumfang von 1 bis 2, 5 Meter. 359 Bäume ( 270 Eichen, 85 Buchen, 1 Rosskastanie 1 Linde, 1 Platane, 1 Kiefer), hatten einen Stammumfang über 2,5 Meter. 11 Bäume, alles Eichen, waren...

  • Bedburg-Hau
  • 12.09.10
  •  1
Nummer "2" ist Nummer 1!
35 Bilder

Erstes Integratives Reitturnier im Kreis Kleve am 11. September 2010 in der Reithalle des Reitervereins „Graf von Schmettow“ in Weeze.

Viele fieberten diesem Tag entgegen. Die Kinder die reiten sollen, die Organisatoren die zum ersten Mal ein solches Turnier im Kreis Kleve auf die Beine gestellt haben, die Therapeuten die mit den Kindern lange geübt haben, die Pferdeführer die alles im Griff haben sollen. Die Pferde, ja die waren die Ruhe selbst. Werden sie doch speziell ausgesucht als Therapiepferd mit ihren guten Charaktereigenschaften. Dazu erhalten sie noch eine spezielle Ausbildung. Sie waren aufgeregt, die Kinder...

  • Weeze
  • 11.09.10
2 Bilder

Rosenschere mit Handbremse

Bald müssen wir uns wieder entscheiden: Rosen schneiden oder nicht? Immer noch kürzen viele Gartenbesitzer die Pflanzen auf ein Drittel ein. Doch immer mehr Experten empfehlen, zu dieser Jahreszeit nicht einmal mehr die verblühten Blüten zu entfernen, sondern nur noch die welken Blätter. Zum einen hat man durch die sich bildenden Hagebutten eine schöne Herbstfärbung. Zum anderen würden die sich nach dem Schnitt bildenden Triebe nicht mehr wirklich ausreifen und dem Frost eine Angriffsfläche...

  • Essen-Nord
  • 08.09.10
  •  4
Abb. 1 Waldbestand
7 Bilder

Wie geht’s weiter mit „Dat Bedbuirse Waldt“ ?

In diesem Beitrag soll die zukünftige Entwicklung des Klinikgeländes und des Waldes aufgezeigt werden. Durch Umstrukturierung ( Enthospitalisierungs- und Dezentralisierungsprozesse) der Rheinischen Kliniken (LVR - Klinik Bedburg-Hau) und des Heilpädagogischen Heims (LVR – HPH – Netz Niederrhein) in den vergangenen Jahren sind zahlreiche Häuser leergezogen worden. Weitere Häuser, im nördlichen Bereich des ca. 80 Hektar großen Geländes, werden in den kommenden Jahren leergezogen. Nachfolgende...

  • Bedburg-Hau
  • 05.09.10
  •  1

Die Profis unter den Mückenfängern

Da wir Menschen dazu neigen, alles durch die Brille der Nützlichkeit zu betrachten, müssen Tiere sich rechtfertigen, um von uns akzeptiert zu werden. Das fällt der Fledermaus nicht schwer. Die fleißigen Jäger sind Insektenvertilger. Um ihre Jungen zu säugen, müssen vor allem Fledermausmütter bei ihren nächtlichen Flügen eine große Menge fressen. Experten sprechen von einem Drittel des Körpergewichts. Schön also, wenn man abends auf dem Balkon sitzt, die Zwergfledermaus geradezu Schauflüge...

  • Essen-Kettwig
  • 20.08.10
12 Bilder

Sind Ratten die besseren Katzen?

Sie sind klein und handlich, äußerst sozial und intelligent und lieben es, mit ihren Menschen zu schmusen und zu toben: Ratten! Also, eine Katze kommt mir und meinem "Rat-Pack" (Buddy, Elvis + Hank) nicht ins Haus.

  • Iserlohn
  • 05.08.10
  •  4
8 Bilder

Sturm über Huisberden

Am Mittwoch Abend tobte der Sturm auch über Bedburg-Hau. Umgestürzte Bäume sorgten im Ortseil Huisberden für stundenlange Stromunterbrechung, die allerdings noch in der Nacht gegen 1 Uhr behoben wurde. Abgedeckte Dächer, entlaufene Tiere und das unterbrochene Telefonnetz sorgten für Aufregung. Selbst Handys funktionierten nicht mehr. Mit Hilfe von Notstromaggregaten konnten die Landwirte zumindest melken und die Stallbeleuchtung wieder in Gang bringen.

  • Bedburg-Hau
  • 15.07.10
8 Bilder

Bedburg-Hau: 60 Unwettereinsätze für die Freiwillige Feuerwehr

Bedburg-Hau: 60 Unwettereinsätze/ Personen im Aufzug eingeschlossen/Auto unter Baum begraben Gegen 18:20 Uhr kam es im Kleverland zu einem schweren Unwetter mit Starkregen, Hagel, Gewitter und Sturmböen. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Äste rissen ab und es kam zu schweren Schäden an Gebäuden. Alarmiert wurden alle 7 Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau. Im Gerätehaus Hasselt wurde eine Einsatzzentrale eingerichtet. Im Einsatz waren 90 Einsatzkräfte mit 16...

  • Bedburg-Hau
  • 14.07.10
  •  4
61 Bilder

Katzenhausen bei Schürmanns (VI)

Gleich vier Samtpfoten wohnen in Katzenhausen bei Familie Schürmanns. Aber der Reihe nach. Teil 1: "Lilu" Nach Katzenhausen kam die junge Lady über "Tiere suchen ein Zuhause" (WDR). 2008 in Ahaus geboren, haben wir sie vor zwei Jahren von einer Familie in Alpen übernommen. Sie hatte einen Tumor im Ohr, der in einer großen OP entfernt wurde. Seitdem muss ihr täglich das Ohr gereinigt werden. Das nimmt sie aber gelassen hin. "Lilu" ist laut Stammbaum eine Maine Coon-Katze. Stimmt das?...

  • Kleve
  • 14.07.10
  •  15

Mal nichts Pflanzliches

Oder eigentlich doch, denn zu einem einigermaßen geeignet gelegenen und angelegten Garten gehören auch Fledermäuse. Und da wir Menschen dazu neigen, alles durch die Brille der Nützlichkeit zu betrachten, müssen Tiere sich rechtfertigen, um von uns akzeptiert zu werden. Das fällt der Fledermaus nicht schwer. Die fleißigen Jäger sind Insektenvertilger. Um ihre Jungen zu säugen, müssen vor allem Fledermausmütter bei ihren nächtlichen Flügen eine große Menge fressen. Experten sprechen von einem...

  • Wesel
  • 14.07.10
  •  3
3 Bilder

Fußball abhaken - Wellnessreise gewinnen!

Spanien hat den Kampf gegen Holland um die Krone der internationalen Fußballkunst für sich entschieden. Die Fußßball-WM ist gelaufen, viele TV-Glotzer fallen in ein Loch. Was gucken oder tun Sie eigentlich, wenn kein Fußball mehr über Ihre Mattscheibe flimmert? Schildern Sie uns doch mal, wie Ihre Sommerferien aussehen und welches Ersatz-Programm Ihnen und Ihren Lieben vorschwebt. Fahren Sie in den Urlaub. Sind Ferien in Gardenien oder auf Balkonien angesagt? Und bitte nicht vergessen: Noch...

  • Wesel
  • 08.07.10
  •  16
2 Bilder

Von wegen hässlich

"Wieso, sind die nicht alle grün?", antwortete erstaunt ein Besucher auf meine Frage, ob er mal die Grüne Rose sehen wolle. Schon, aber bei anderen Rosen sind nur die Blätter grün. An der Green Rose (Viridiflora, Bractaea) sind es auch die 'Blüten', bei denen es sich eigentlich wohl um Büschel aus Tragblättern handelt. Beim Verblühen ergänzen sie die Farbe mit etwas Bronze. In der Literatur gerne zitiert wird die Bemerkung, diese Rose sei "eine hässliche Kuriosität". Das mag ich nun gar nicht...

  • Wesel
  • 05.07.10
Lisa am Rhein
11 Bilder

Wie man ein Topmodel fotografiert

Sie ist manchmal zickig, schaut absichtlich nicht in die Kamera oder lässt sich ablenken. Es ist gar nicht so einfach, ein richtig gutes Foto von ihr zu bekommen. Man braucht eine Portion Geduld und eine Chipkarte, die viele Fotos zulässt. Lisa ist mein ganz persönliches Topmodel. Schauen Sie doch selbst

  • Moers
  • 02.07.10
  •  9
Blumen, Bilder, Grafiken und mehr gibt's im garten der Familie Theinert an der Frankenstraße in Kleve. Foto: priv.

Detlef Theinert öffnet einmal im Monat seinen Garten

Der stete Wandel im Garten ist für Detlef Theinert aus Kleve immer wieder ein sehenswertes Schauspiel. Deshalb ermöglicht der Klever Künstler in den Sommermonaten bis zum 1. September an jedem ersten Mittwoch im Monat von 11 bis 17 Uhr den Besuch des Gartens und des Ateliers in der Frankenstraße 19. Für die, die nicht in Urlaub fahren, besteht auch die Möglichkeit zur Gartenbesichtigung, nach telefonischer Absprache unter Tel. 02821/2 11 57. Neben einer 125 Jahre alten Sumpfzypresse gibt es im...

  • Kleve
  • 29.06.10
2 Bilder

Erziehung nach dem Gießkannenprinzip

Was heißt das eigentlich: Pflanzen erziehen? Na, zum Beispiel mit Gießkanne und Wasserschlauch. Haben Sie auch Nachbarn, die bei warmem Sommerwetter jeden Abend den Garten mal kurz duschen? Blätter, Blüten - alles kriegt ein paar Tropfen ab. Muss eben gerecht zugehen. Das ist zwar ein gutes Erziehungsprinzip, aber nicht bei Pflanzen. Die macht man durch falsches Wässern leicht zu Flachwurzlern. In den oberen Erdschichten ist aber schon nach ein paar warmen Tagen nichts mehr. Prompt wird eine...

  • Wesel
  • 25.06.10
  •  4

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.