Bedburg-Hau: Zensus 2014

Was würden Sie Antworten, wenn Sie gefragt würden, oder einen Fragebogen ausfüllen sollen mit folgenden Fragen?
Was ist ihr höchster Bildungsabschluss? Kein Abschluss bis FH/Universitätsstudium möglich.
Ihre berufliche Situation? Nicht erwerbstätig bis Beamter möglich.
Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt? 1 bis 5 oder mehr möglich.
Wie beurteilen Sie Ihre wirtschaftliche Lage? Sehr gut – schlecht bis keine Angabe möglich.
Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Gesundheitszustand? Noten 1 bis 5, sehr zufrieden bis sehr unzufrieden möglich.
Ihr Familienstand? Ledig bis getrennt lebend möglich.
Insgesamt 26 Fragen
Ich würde antworten:
Das geht Sie überhaupt nichts an und den Fragebogen gebe ich zum Altpapier. Zudem würde ich Antworten: Schauen Sie mal nach bei Bertelsmann Stiftung unter Wegweiser Kommune und Zensus 2011.

Am 7. April tagt der Ausschuss für Demografie u. Gemeindeentwicklung Bedburg-Hau.
Tagesordnungspunkt: Demografisches Entwicklungskonzept Bedburg-Hau. Vordruck zur stichprobeartigen Befragung der Bevölkerung in Bedburg-Hau.
Beschlussvorschlag: Ausschuss beschließt, die stichprobenartige Befragung der Bevölkerung in Bedburg-Hau anhand des als Anlage beigefügten Fragebogens durchzuführen.
In meinem Bericht, Dezember 2013, siehe hier, hatte ich bereits die Frage gestellt, ob wir diesen Ausschuss und ein Gutachten für über 30.000 Euro benötigen, da die Ergebnisse vom Dezember, die von Prof. Dr. Schoelen von der Hochschule Niederrhein vorgestellt wurden, auch mit wenigen Klicks bei der Bertelsmann Stiftung abrufbar sind.

So viel „Bürgerbeteiligung“ hätte ich mir bei der Überbauung Klosterplatz Parkplatzerweiterung gewünscht.

Bertelsmann StiftungWegweiser Kommune

Zum Fragebogen hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen