Aufenthaltsqualität am Hofsteder Bach durch Austrocknung gefährdet

Die CDU-Fraktion hat in der letzten Ratssitzung eine Anfrage zum Hofsteder Bach eingebracht, in der die Verwaltung nach dem Zustand des renaturierten Gewässers befragt wird.

„Seit geraumer Zeit stellt sich der Hofsteder Bach als kaum noch Wasser führendes, stehendes Gewässer dar“, erklärt Angelika Dümenil, CDU-Ratsmitglied. Der Bach, ursprünglich durch die in Grumme liegende Quelle gespeist, führt nur noch bei Starkregen Wasser. „Bei trockener Wetterlage, besonders nach den Extremtemperaturen des letzten Sommers, ist kein Wasser vorhanden und der Bachlauf trocken“ führt Dümenil weiter aus. „Dies hat dazu geführt, dass das Bachbett vermüllt und verdreckt ist und dieser Zustand nicht zur Aufenthaltsqualität beiträgt.“

Laut Dümenil besteht dringender Handlungsbedarf, die geschilderten Probleme zu beheben. „Denn fließendes Gewässer ist Voraussetzung dafür, dass sich ein stabiles Bachbiotop bildet und damit die Grundlage für weitere, nachhaltige Gestaltungsmöglichkeiten gegeben ist“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen