Fusion Vonovia - Deutsche Wohnen
Bezahlbarer Wohnraum für die Zukunft?

Bezahlbarer Wohnraum bald nur noch für Reiche?
  • Bezahlbarer Wohnraum bald nur noch für Reiche?
  • Foto: https://statista.com
  • hochgeladen von Ulrich Achenbach

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgericht (Aktenzeichen 2 BvF 1/20 u.a.) wurde der sog. Berliner Mietendeckel gekippt.  Kurze Zeit später kam es zu einer Fusion der Wohnungskonzerne Vonovia (Sitz in Bochum) mit dem Konzern Deutsche Wohnen in Berlin. Der neue riesige Wohnungskonzern mit Hauptsitz in Bochum verspricht für die Zukunft bezahlbaren Wohnraum für alle. Die Mieten für bestehende Objekte sollen beispielsweise nur um 1% angehoben werden Außerdem will Vonovia von Mietpreisnachforderungen infolge des Urteils des Bundesverfassungsgericht absehen.

Die Bochumer Montagsdemo zweifelt dieses Versprechen für mehr preisgünstigen Wohnraum zu Recht an. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt ist bei diesem Wohnungsunternehmen kaum noch eine 1,5-Zimmer-Wohnung unter 400,00 Euro Kaltmiete in Bochum zu bekommen, selbst in unattraktiven Wohnlagen. Die Montagsdemo prangert außerdem an, dass sich Vonovia nicht zu Mietpreisen bei einer Neuvermietung äußert.

Für viele langjährige Mieter mit geringem Einkommen ist die jetzige Miete kaum noch aufzubringen - wenn überhaupt, dann nur durch einen Zuschuss an Wohngeld und Absparen vom Munde.

Die Montagsdemonstranten rufen daher alle Mieter zum Protest gegen die Mietpreispolitik von Vonovia und anderen Wohnungskonzernen auf und fordern eine Mietpreisbremse, die auch wirklich ihren Namen verdient!

Die Kundgebung ist am 14.06.21 um 18.00 Uhr auf dem Husemannplatz.

Ulrich Achenbach
Moderator

Autor:

Ulrich Achenbach aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen