Stimmungsumschwung gegen die Umweltzerstörung kommt bei jungen Leuten an
Diskussionsschwerpunkte der nächsten Montagsdemo -Schülerstreiks für die Umwelt und Rentenpläne von Bundesarbeitsminister Heil

Ähnlich wie die Montagsdemonstranten gehen seit einigen Wochen die Schüler und teilweise auch Studenten regelmäßig freitags auf die Straße, um gegen die Umweltzerstörung zu protestieren. Mit der Bewegung „Fridays for future“ beweist sich ein Stimmungsumschwung gegen die jetzige Politik bei den jungen Leuten. Die Bochumer Montagsdemo solidarisiert sich mit diesen Freitagstreiks und sucht eine Zusammenarbeit mit den Schülern und Studenten und hat diese Organisation eingeladen, am kommenden Montag gemeinsam über den Kampf gegen die Umweltzerstörung zu diskutieren.

Wie bekannt ist, setzt sich die bundesweite Montagsdemobewegung seit längerer Zeit für eine intakte Umwelt ein, wie z.B. bei den Protesten für den Erhalt des Hambacher Waldes. Es gibt inzwischen viele Menschen und Organisationen, die sich für die Umwelt engagieren. Dabei bedenken sie nicht, dass die für die drohende Umweltkatstrophe die weltweiten Konzerne verantwortlich sind. Aus Profitgründen werden Regenwälder abholzt, die Flüsse und Meere vergiftet, die Tiere gequält (Agrarkonzerne) und die Luft verpestet, wie z.B. der Braunkohletagebau.. „Die Umwelt kann sich erst wieder regenerieren, wenn die Macht der Konzerne gebrochen ist. Dazu müssen sich alle unterdrückten Menschen zusammenschließen. Ein Appell an die Regierung(en) reicht nicht aus“, meint dazu die Bochumer Montagsdemo.

Ebenfalls wird über das aktuelle Thema der Rentenerhöhung nach den Plänen von Bundesarbeitsminister Heil debattiert. Haben die Menschen mit kleinen Renten durch den „Heilsbringer“ tatsächlich mehr im Portmonee?

Die Kundgebung ist am 11.02.19 um 18.00 Uhr am Husemannplatz.

Ulrich Achenbach
Moderator

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen