Auf der Kippe?
Erste Klagen gegen die Corona bedingte Sperrstunde

Wer ein Restaurant besucht, sollte genug Zeit mitbringen
3Bilder
  • Wer ein Restaurant besucht, sollte genug Zeit mitbringen
  • Foto: www1.wrd.de
  • hochgeladen von Ulrich Achenbach

Wie zu erwarten war, haben bereits mehrere Gastwirte in Düsseldorf gegen die Sperrstunde in der Gastronomie von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr geklagt. Diese Sperrzeit hat überhaupt nichts mit einer Vermeidung einer erhöhten Ansteckungsgefahr durch den CoviD19-Virus zu tun, denn das Virus hält sich nun mal nicht an Uhrzeiten. Im Übrigen ist die Ansteckungsgefahr in Restaurants und Gaststätten extrem gering, da es für diese Betriebe bereits strenge Corona-Auflagen gibt. Die Sperrstunden sind zudem noch kontraproduktiv, da angebliche "Feiern" dann im privaten Bereich ohne Einhaltung von Schutzmaßnahmen weitergehen werden, soweit man in Restaurants oder Gaststätten ohne Tanz und mit Abstandsregeln überhaupt noch von Feiern sprechen kann.

Die Einschränkung der Berufsfreiheit ist m.E. willkürlich und wird einer gerichtlichen Überprüfung nicht standhalten, ebenso wie das Beherbergungsverbot.

Im Gegensatz zu der Einschränkung im Hotel- und Gaststättenbewerbe fragt kein Politiker mehr danach, wie die Hygienebedingungen in Großbetrieben, z.B. in der Fleischproduktion, in der Logistik (dazu zählen auch LKW-Fahrer), auf dem Bau oder in anderen Branchen sind. 

Hier ist davon auszugehen, dass die Hygiene und Abstandsregeln allein schon aufgrund der Arbeitshetze häufig nicht eingehalten werden können. Aber die Lobby der Großkonzerne ist wahrscheinlich höher als die der kleinen Gastronomen oder Hoteliers!

Autor:

Ulrich Achenbach aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen