Doppelter Nachwuchs bei den Flamingos

Anzeige
Schon ganz schön groß sind die Flamingo-Jungtiere mit drei Wochen. (Foto: Foto: Tierpark)
Bochum: Bochumer-Tierpark | Geschützte Vogelart fühlt sich im Tierpark anscheinend wohl

Stolz auf seinen doppelten Flamingo-Nachwuchs ist der Tierpark. Mit den beiden Küken leben derzeit 22 Rosa Flamingos an der Klinikstraße.
Nach den erfolgreichen Nachzuchten der vergangenen beiden Jahre baute wieder ein Paar dieser streng geschützten Vogelart nach dem anderen seinen Bruthügel, so dass schließlich fünf dieser Erdhügel, die ein wenig an Minivulkane erinnern, entstanden waren.
Zwei Elternpaare brüteten erfolgreich, ihr Nachwuchs schlüpfte am 12. und 15. Juli. Die Eier der anderen Paare erwiesen sich als nicht befruchtet, vermutlich waren die Männchen noch nicht geschlechtsreif. Flamingos brüten und behüten ihr Nest sehr fürsorglich. Selbst die Tierpfleger dürfen sich in dieser Zeit nur auf „Flamingo-Halsesnähe“ den Bruthügeln nähern, um nicht wütende Attacken der zukünftigen Eltern zu provozieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.