Herbstgedicht

#
Ich bin Hans Peter, und schreibe, gerne was als Reime. . .

Hier was zur Jahreszeit:

Der Herbst naht.

© von Hans Peter Schulzke 28.09.2006

Nun, ich weiß nicht wie ich*s sagen soll,
der Sommer scheint vorbei,
ist gar nicht toll.

Geh ich mit den Hunden in den Wald,
sehe ich schon viel Blätter fallen.

Aber das ist der Kreis des Lebens,
und nichts in der Natur ist vergebens.
Dünger werden die Blätter ja,
und geben den Boden Kraft im nächsten Jahr.

Und so kleines Getier, hat auch im Winter dann Quartier.
Haben ein schützendes Blätterdach über ihr zu Hause,
machen darunter bei Schnee und Frost,
eine Winterpause.

Aber wir Menschen sehen so gern den Winter nicht,
schon früh Dunkel, und früh Morgens noch kein Licht.

Auch die Wärme von den Sonnenstrahlen,
fehlt uns auf unseren Armen.

Doch auch diese Monate gehen mal Vorbei,
dann kommt eines Morgens ein Freudenschrei:

- Ich habe die erste Schwalbe schon gesehen -

Von da an wird*s uns wieder besser gehen.

# # # # #

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen