7. offene Stadtmeisterschaft des VfM Bottrop
Überraschung bei erster Vergabe des Sparkassen Wanderpokals

Am letzten Tag des Sommers zeigte sich das Wetter am 22.September noch einmal von seiner besten Seite. Die insgesamt 44 Teilnehmer, davon 5 Hobbyspieler ohne Vereinszugehörigkeit, der diesjährigen Stadtmeisterschaft hatten somit ideale Bedingungen. Zudem gab es in diesem Jahr eine Besonderheit: die Sparkasse, treuer Sponsor des VfM Bottrop, stiftete für den Gesamtsieger aller Kategorien erstmals einen Wanderpokal.

Bestens gelaunt eröffnete Klaus Jarosch pünktlich um 9 Uhr das Turnier. Tags zuvor verdichteten sich die Gerüchte rund um die 1. Mannschaft, die sportlich aus der 3. Bundesliga Nord abgestiegen war. Immer wieder gab es inoffizielle Meldungen, deren Aussage zwischen direktem Abstieg, Relegation und Klassenerhalt schwankten. Das Gerücht vom Samstag, mittlerweile auch offiziell bestätigt, kam allerdings direkt aus der Verbandszentrale und somit aus vermeintlicher sicherer Quelle und verkündete den glücklichen Klassenerhalt. Sogar auf eine Relegation, die Anfang Oktober vermutlich in Hannover stattgefunden hätte, konnte verzichtet werden. Auch die Nachricht, das Laura und André Appelmann nach über 10Jahren Vereinszugehörigkeit aus privaten Gründen zu ihrem Stammverein Epe zurückwechseln werden, konnte nichts an der Euphorie ändern.

Nach ihren Erfolgen in den vergangenen Jahren im Einzel galten die beiden neben anderen üblichen Verdächtigen wie z.B. Klaus Jarosch auch als Favoriten auf den Gesamtsieg. Allerdings zeichnete sich bereits früh eine Überraschung ab und mit Kai Hövel, seit 2 Jahren Teil der ersten Mannschaft, allerdings nicht der beste Heimspieler, setzte sich ein Außenseiter bereits von Anfang an mit einer persönlichen Bestleistung von 26 an die Spitze. Am Ende der traditionell drei Runden des Turniers stand eine überragende 81 (26,27,28) und der souveräne Turniersieg. Für ein weiteres Highlight sorgte Uwe Hellmich mit einer 22 in der zweiten Runde, die auch Einstellung des Platzrekords über eine Runde bedeutete. Damit ist er erst der dritte Spieler, dem dieses Kunststück auf der anspruchsvollen Anlage im Stadtpark gelang. Da er in den beiden anderen Runden nicht so glänzen konnte (jeweils 32), stand am Ende eine immer noch sehr beachtliche 86, die knapp für den Sieg bei den Senioren I reichte, einen Schlag vor dem Gladbecker Guido Wanjek und drei vor Klaus Jarosch.

Auch die übrigen Kategorien wurden von den Heimspielern dominiert. Der Gesamtsieger Kai Hövel gewann logischerweise auch seine Herrenkategorie. Überraschend deutlich mußte sich André Appelmann mit einer 88 geschlagen geben. Besser machte es seine Frau Laura in der gemsichten Wertung Damen und Seniorinnen I und holte sich mit einer 89 den Sieg. Bei den Seniorinnen II ging der erste Platz an die frisch gebackene deutsche Meisterin Sigrid Eilert (96), bei den Senioren II an Jörg Jansen (86).

Auch bei den Hobbyspielern wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. Während es bei den Seniorinnen und Senioren nur jeweils einen Teilnehmer gab (Sabine Friedhoff (135) und Sven Lesche (161)) , war der Sieg bei den Herren eng umkämpft. Am Ende triumphierte Thorsten Schmidt, der 3 sehr gute Runden spielte (103 - 37,34,32) und sicherte sich somit nicht nur den Sieg, sondern auch das Interesse des VfM Bottrop. Zweiter wurde Christoph Weber mit 111, dritter Patrick Piecha (122).

Autor:

Kai Hövel aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.