Vorfreude auf Muttertag

Mütter müssen ja eine Menge aushalten. Volle Windeln, plärrende Babys, „Nein, ich mag keinen Spinat!“, Kindergeburtstage, „Mamawannsindwirendlichda?“ - zwei Minuten nach dem Start in den Urlaub, Blockflötenkonzerte, Schultheateraufführungen, Trotzalter, Teenager-Rumgezicke, ... Eine der echten Bewährungsproben ist aber der Muttertag! Es gibt Frühstück am Bett - aber mal ehrlich: Hätten Sie den Kaffee nicht lieber selber gekocht? Und dann die liebevoll gewerkelten Geschenke! Meine Mama hat zum Beispiel mal eine Vase bekommen. Die war einst ein Marmeladenglas, wurde aber von mir mit einer Gipsmasse und Wasserfarben verschönert. Allerliebst! Eine Kollegin hat ein getöpfertes Etwas im Schrank, von dem sie bis heute nicht weiß, was es ist. Und erst die ganzen gemalten Briefchen. Wappnen Sie sich - nächsten Sonntag ist es wieder so weit. Es ist doch immer wieder schön!

Autor:

Judith Schmitz aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.