SCDler zeigten Ausdauer

Zeigten die jeweils besten SCD-Einzelleistungen: Lydia Rahel Schröter (50.000 Meter) und Emanuel Rüschhoff-Nadermann (35.000 Meter)
2Bilder
  • Zeigten die jeweils besten SCD-Einzelleistungen: Lydia Rahel Schröter (50.000 Meter) und Emanuel Rüschhoff-Nadermann (35.000 Meter)
  • hochgeladen von Norbert Bruckermann

Beim 4. Stadtwerke Dinslaken 24-Stunden-Schwimmen im DINamare zeigten die Mitglieder des Schwimm-Club Dinslaken, dass auch für Sport-Schwimmer der Wasserspass weit über die bei Wettkämpfen üblichen Distanzen hinaus geht.
Insgesamt durchbrachen 57 Schwimmerinnen und Schwimmer die 10-Kilometer-Distanz - viele davon aus den Reihen des SCD. Dabei waren Mitglieder aller Schwimmgruppen des SCD vertreten:
Mian und Mael Haffner aus der Anfänger-Schwimmgruppe "Seepferdchen" sicherten sich als Zwillinge den Sieg als jüngste männliche Teilnehmer und setzen nach einer geschwommenen Strecke von 500 bzw 700 Metern die Trainer beim Thema "Aufstieg in die nächste Schwimmgruppe" unter Druck.
Die Wettkampfschwimmer der Leistungsgruppen WK1 bis WK3 zeigten sich von Beginn an hoch motiviert und erbrachten fast alle Schwimmleistungen jenseits der 10.000 Meter-Marke. Die höchste Schwimmleistung der SCD-Schwimmer schwamm Lydia Rahel Schröter mit 50.000 Metern, das entspricht 2000 Bahnen im DINamare-Becken. Sie sicherte sich damit hinter der Dänin Grith Sigsgaard (60.000 Meter) den zweiten Platz bei den Frauen. Bester männlicher SCDler war Emanuel Rüschhoff-Nadermann mit 35.000 Metern, der sich damit auch den Pokal als bester männlicher Schwimmer sicherte.
Aber auch die Breitensport-Gruppen des SCD waren stark vertreten - so erschwamm sich Abdulgani Büyük stolze 11700 Meter und Lars Rüschhoff-Nadermann aus der Gruppe "Breitensport Erwachsene" kam auf 12.000 Meter.
"Trotz der teilweise extremen Ausdauer-Leistungen war das 24-Stunden-Schwimmen auch ein tolles Breitensport-Event", zeigte sich der technische Leiter des SCD, Norbert Bruckermann zufrieden. "Wenn mitten in der Nacht eine Clique junger Leute kommt, um die Nacht im Schwimmbad zu verbringen, haben wir das Ziel erreicht." Bruckermann lobt auch die tolle Zusammenarbeit zwischen allen schwimmsporttreibenden Vereinen und den Stadtwerken als Veranstalter. So habe zum Beispiel die Einführung der elektronischen Streckenerfassung mit Anzeige der aktuell geschwommmenen Gesamtstrecke viel zur tollen Stimmung in der Halle beigetragen

Zeigten die jeweils besten SCD-Einzelleistungen: Lydia Rahel Schröter (50.000 Meter) und Emanuel Rüschhoff-Nadermann (35.000 Meter)
Nicht ganz überraschend war der SCD-Sieg in der Vereins-Gesamtwertung. Für die richtige Urkunden-Haltung fehlte den Schwimmern nach 24 Stunden die Kraft und dem Fotografen das Auge.
Autor:

Norbert Bruckermann aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.