Seliya Atik gewinnt Grand Prix

Seliya Atik holte sich in Aachen den Gesamtsieg in der Grand-Prix-Wertung
  • Seliya Atik holte sich in Aachen den Gesamtsieg in der Grand-Prix-Wertung
  • hochgeladen von Norbert Bruckermann

Die Leistungsturnerinnen des MTV Rheinwacht Dinslaken traten beim letzten Wettkampf der Grand-Prix-Serie in Aachen an. Erfolgreichste Dinslakener Turnerin war Seliya Atik. Die MTV-Turnerin hätte aufgrund ihrer Wettkampfergebnisse in allen vier Gerätedisziplinen (Boden, Barren, Sprung, Balken) im Finale gestanden.Die Ausschreibung des Wettkampfs begrenzte die Zahl der Final-Teilnahmen jedoch auf zwei Geräte. Verletzungsbedingt konnte Seliya nur am Sprung antreten. Dort gewann sie dann das Finale in ihrer Leistungsklasse LK2 und verteidigte damit erneut ihren Titel in der Grand-Prix-Gesamtwertung.
Luisa Klein erreichte in der Leistungsklasse LK1 die Gerätefinale am Barren und am Boden, Nele Engel in der gleichen Altersklasse am Sprung. Luisa schaffte damit den Sprung aufs Podium in der Grand-Prix-Gesamtwertung und belegte dort Platz 3.
Nele Engel belegte in Aachen in der LK1 den 8. Platz, Julia Langel wurde in der LK2 Sechste. Jule Feldhoff (LK3) erreichte am Sprung den zweiten Platz und belegte in der Gesamtwertung Platz 9. Die MTV-Nachwuchshoffnung Miriam Solder wurde in der LK3 -Gesamtwertung Siebte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen