Wasserfreunde lassen sich den Pokal nicht nehmen Lembecker holen beim Josef-Paris-Gedächtnisschwimmen in Haltern 94 Medaillen

4Bilder

Lembeck. Voller Elan fuhren die Wasserfreunde Atlantis Lembeck mal wieder mit den meisten Schwimmern und Schwimmerinnen zum Event des Jahres nach Haltern. Nachdem sie 2006 das erstemal die Mannschaftswertung gewonnen haben, schafften sie es auch dieses mal erneut ihn das sechste mal mit nach Hause ins Vereinsheim in Lembeck zu nehmen. Auf diesem Wettkampf wurden 50m, 100m Strecken, aber auch Staffeln absolviert. Der kleinste Verein mit den meisten aktiven Schwimmer musste sich gegen 7 Vereine und einem Verein aus Niedersachsen durchsetzen. Insgesamt sammelten sie 32 Goldmedaillen, 46 Silbermedaillen und 16 Bronzemedaillen, sowie den gesamt Pokal und zwei Staffelpokale.

Gleich zu Beginn des Wettkampfes lieferten sich die Wasserfreunde Atlantis Lembeck ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Schwimmern aus dem Verein Waspo Nordhorn. Die Lembecker verloren das Duell um zwei zehntel Sekunden. Trotzdem wurden sie wie in der 8mal50m Lagenstaffel 2. An den beiden Staffeln beteiligten sich Marvin Peuker, Nils Ravin Wolko, Mike Micheel, Sebastian Coen, Tim Langhorst, Henning Eichmann, Annika Füllbier, Mike Brüggeman, Jana Töns, Merle Heitmann und Lena Töns. Auch die jüngsten Lembecker Teilnehmer trugen mit ihren Medaillen zu dem Erfolg auf den 50m Strecken bei. Nick Pollender (2001) gewann alle Strecken wo er gestartet ist. Jens Niepmann (2003) siegte zweimal. Ebenfalls auf dem Podest standen Simon Langenhorst (2004), Louis Droste (2001). Bei den Mädchen nahmen Johanna van Horn (2004), Cora-Helen Droste (2004), Lea Theuer (2004), Ida Schulte-Huxel (2003), Antonia Alfes (2002), Johanna Liesen und Mandy Hinsken (beide 2001) stolz ihre Medaillen entgegen. Ab dem Jahrgang 2000 mussten die Teilnehmer 100m Strecken schwimmen. Dort gingen als erfolgreichste Schwimmer Nils Eichmann (1998), Sebastian Coen (1995) und Henning Eichmann (1995) an den Start. Sie erschwammen sich jeweils dreimal Gold und einmal Silber, aber auch Mike Micheel mit viermal Silber war stolz auf seine erbrachten Leistungen. Weitere Schwimmer auf dem Podest waren Markus Füllbier und Jonas Osterholt (2000), Benedikt Beeke (1999), Nils Ravin Wolko (1996), Martin Bösing (1995), Marvin Peuker (1994) und Tim Langhorst (1993). Die besten Schwimmerinnen bei den Mädchen waren Lena Töns (1994). Sie siegte über alle vier 100m Disziplinen. Merle Heitmann (1995) wurde dreimal erste und einmal zweite und Jana Töns (1996) wurde zweimal erste und zweimal zweite. Maike Brüggemann (1997) wurde dreimal zweite. Weitere Punkte für die Gesamtwertung am Ende sammelten auf dem Podest Helena Kleine-Arndt, Shiony Wolko, Luisa Coen ( alle drei aus dem Jahrgang 1999), Julia Lattasch (1998), Annika Füllbier (1998).
Somit mussten sich alle 8 Vereine den Wfr. Atlantis Lembeck mit großem Rückstand an Punkten geschlagen geben. Am Ende des Wettkampfes wurden alle Erfolge im Vereinsheim des Vereins traditionell mit einer großen Party gefeiert.
Bericht:Nils Eichmann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen