Beats, Bussis und Bücher: Herbst- und Heimatfest lockte Groß und Klein

15Bilder

Dorsten. Zahlreiche Menschen aus Dorsten und Umgebung waren zum dreitägigen Herbst- und Heimatfest am Wochenende in die Altstadt gekommen. Neben den Partys am Freitag- und Samstagabend lud erstmals ein kleiner regionaler „Bauernmarkt zwischen Himmel und Erde“ ein, Produkte aus der Region zu entdecken.

Die Stadtinfo Dorsten hatte den Markt organisiert. Acht Vermarkter aus der Region waren angereist. 19 wurden angeschrieben – das Feedback war durch die Reihe weg positiv. Einige Vermarkter mussten jedoch absagen, weil sie keine Produkte für diese Jahreszeit im Angebot haben. Dennoch wolle man den Markt künftig zweimal im Jahr anbieten. Im Frühjahr und im Herbst, so die Planung. Auch die Oldtimerfreunde Lembeck waren mit einer kleinen Auswahl an altertümlichen Treckern angereist.

„Anlass für den Bauernmarkt war, den Anbietern aus der Heimat eine Bühne zu bieten“, sagte Petra Eißing der Stadtinfo Dorsten, die am Samstag auf dem Platz der Deutschen Einheit stand – und über alte und regionale Rezepte informierte. „Bislang ist das Feedback sehr positiv. Auch die Anbieter sind einhellig sehr zufrieden“. Diese sagten: „Es ist gut, dass wir uns vorgestellt haben“. So waren unter anderem die Hofkäserei Sandermann, die Brennerei Böckenhoff, das Bestener Landei sowie die Imkerei Möllers vertreten.

Vor allem drei Alpakas der Lopaka Ranch Schermbeck hatten es Groß und Klein schnell angetan: „Gib Küsschen“, sagte Tiertrainerin Talina Lorei zu den Tieren Norman und Yeti. Gesagt. Getan. Sie gaben ihr ein Küsschen und schnell hatten Passanten und Besucher des Bauernmarktes die Tiere in ihr Herz geschlossen.

Eine stimmungsgeballte Chartsparty gab es am Freitagabend mit DJ Peter Suttrop, der Schwung auf den Marktplatz brachte. Wer die 80-er Jahre liebt, für den bot sich ein Besuch am Samstagabend zum Open-Air-Konzert der Band „80special“ an. Weitere Highlights waren eine Breakdance-Show mit der Tanzschule Höfken und Auftritte von Talenten aus der Workers Hall. Ein großer Bücherbasar des Dorstener Rotary Club im Alten Rathaus lockte mit 12.000 gespendeten Büchern Bücherwürmer an. Ebenso die zahlreichen weiteren Marktangebote.

Das Unternehmen interevent hatte das Herbstfest zum letzten Mal veranstaltet – und freute sich mit der Dorstener Interessensgemeinschaft Altstadt und der Sparkasse Vest Recklinghausen über drei sehr gelungene Tage.

Autor:

Marie-Therese Gewert aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.