Modellbauclub mit eigener Baustelle am Rande von Wulfen
Lebensechte Modelltrucks arbeiten im realen Baggerdrom

Die Vereinsmitglieder in ihrem Baggerdrom. Fotos: Bludau
12Bilder
  • Die Vereinsmitglieder in ihrem Baggerdrom. Fotos: Bludau
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Dorsten. Am Rande von Wulfen, zwischen einem kleinen Waldstück und einer Pferdewiese befindet sich eine eigentlich unscheinbare umzäunte Fläche. Rund zweimal im Monat, immer alle 14 Tage sonntags, erwacht dieses Gebiet zum Leben.

An allen Ecken und Kanten summt und brummt es dann. Zahlreiche Modellautos, kleine Radlader, und maßstabgetreue LKWs beleben das Areal und schuften an vielen Stellen gleichzeitig, oft auch im Zusammenspiel untereinander.  Hierbei handelt es sich um den Modellbauclub „X-Treeem RC-Trucker e.V.“.  Zwar besteht der Verein, den seit 2003 gibt, derzeit nur aus neuen Mitgliedern, aber das gepachtete Grundstück an der Straße Zur Potmere ist etwas ganz Besonderes. „Hierbei handelt es sich um unseren Baggerdrom. Hört sich wild an, ist aber nur unser Vereinsgelände“, erklärt 1. Vorsitzender Martin Bersuch. Und weiter: „Nach fast zwölf Jahren ohne festen Platz haben wir uns Ende 2014 dazu entschieden, so langsam nach einer Halle, Scheune oder sonstigem Gelände Ausschau zu halten. Die ersten Versuche auf einem Brachgelände im Industriepark Marl waren schon recht vielversprechend, was das Buddeln und Spielen betrafen. Durch Zufall kamen wir an das jetzige Gelände am Rande eines Wohngebietes in Wulfen, was früher mal als Bolzplatz genutzt wurde. Der Besitzer war recht aufgeschlossen uns gegenüber und so wurde nach einer Ortsbesichtigung alles weitere in die Wege geleitet. Knappe 1000m² Gelände stehen uns jetzt zur Verfügung.“ Der Fuhrpark der Vereinsmitglieder umfasst zahlreiche Zug- und Baumaschinen, eine Feldbahn, Traktoren, Muldenkipper und beispielsweise auch eine Siebanlage in der passenden Größe für die Fahrzeuge. „Die meisten Fahrzeuge und Sachen sind teilweise selbst gebaut, manche komplett, einige sind aus Baukästen entstanden. Das heißt, dass bei den meisten Vereinsmitgliedern Werkstätten Fräsen, Drehmaschinen, Kreis- und Bandsägen stehen. Aluminium, Messing, Stahl, Polystyrol gehört zu den verwendeten Materialien“, berichtet der 1.Vorsitzende. „An so einem Modell sitzt man dann schnell auch schon mal ein halbes Jahr bis es einsatzbereit ist“, weiß Martin Bersuch aus eigener Erfahrung zu berichten. Sein Sohn Jörn ist 23 Jahre alt und seit 2014 auch offizielles Mitglied im Verein. „Ich bin zwar etwas Bau faul aber schon von klein auf mit Begeisterung dabei. Ich fahre aber alles, was es so zu fahren gibt“, berichtet der Wulfener Jörn Bersuch. „Man braucht viel Feingefühl, wenn man aber einmal die Steuerung drin hat, dann alles ganz einfach“.

Wessen Interesse nun geweckt ist, ist alle 14 Tage sonntags in der ungeraden Woche gerne willkommen. Auch können Gastfahrer können den Platz an diesen Tagen dann nutzen. (G.B.)

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

Michael Menzebach auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen