Drittes Oldtimertreffen auf der Hohensyburg

Chromblitzende Klassiker werden am Sonntag auf die Hohensyburg rollen.
  • Chromblitzende Klassiker werden am Sonntag auf die Hohensyburg rollen.
  • Foto: Klinke
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Am Sonntag, 19. Juli, geht das Old- und Youngtimertreffen „Spielbank Summer Classic“ in seine dritte Auflage.

Dortmund-Hohensyburg. Von 11 bis 16 Uhr werden wieder hunderte chromblitzende Klassiker zur Hohensyburg rollen und sich in den herrlichen Grünanlagen einen Platz suchen, um am Fuße des Kaiser-Wilhelm-Denkmals ein prächtiges Bild abzugeben. „Wenn das Wetter mitspielt, werden wir Dortmunds höchstes und größtes Oldtimertreffen sein“, ist sich Organisator Jochen Surdyk von der Syburger Innovationsgruppe (SIG) sicher.

Rekord kann geknackt werden

Im letzten Jahr wurden im Lauf des Tages 500 bis 700 Fahrzeuge gezählt, in diesem Jahr könnten es noch mehr werden. „Ich war am letzten Wochenende bei einem Treffen in Iserlohn und auch dort war die Spielbank Classic oft ein Thema“, so Jochen Surdyk weiter. Und da die SIG keinerlei finanzielle Interessen hat, ist die Teilnahme für Fahrzeughalter und Besucher kostenlos, an die ersten 500 Fahrzeuge werden kostenlose Schwämme verteilt. Auch die Lose für die große Tombola werden kostenlos verteilt, als Gewinne warten u.a. Essen in der Spielbank-Gastronomie und BVB-Schals.

Für Besucher und Teilnehmer kostenlos

Und auch das Rahmenprogramm passt und wurde nach den Erfahrungen der letzten beiden Jahre ein wenig modifiziert. So gibt es beispielsweise eine Platz direkt am Denkmal, wo sich VW-Fahrzeuge gesammelt niederlassen können - das fördert die Kommunikation unter den Volkswagen-Freunden.

Erstmalig mit einem Toilettenwagen

Die Spielbank sorgt mit hausgemachtem Kuchen, Kaffee-Spezialitäten, Leckereien und gekühlten Getränken für das leibliche Wohl und es spielt eine Band auf. In diesem Jahr gibt es erstmalig einen Toilettenwagen, damit muss man nicht immer den Weg runter zur Spielbank antreten.

Mehr Besucher auf die Hohensyburg locken

Und wenn die Oldtimer die Hohensyburg wieder verlassen haben, werden sich Jochen Surdyk und seine Mitstreiter zusammensetzen und weiter überlegen, wie man mehr Besucher zur Hohensyburg bekommt. Angedacht sind Führungen oder auch ein großer Krammarkt - anstelle der abgesagten Pfingstkirmes.
Info: www.sig-ev.de.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.