EDG schenkt ausgedienten Weihnachtsbäumen zweites Leben

Gibt es ein Leben nach Weihnachten? Für diese in Hombruch ausgemusterten Bäume schon: sie werden von der EDG eingesammelt und zu „Kompost primeur“ weiterverarbeitet.
  • Gibt es ein Leben nach Weihnachten? Für diese in Hombruch ausgemusterten Bäume schon: sie werden von der EDG eingesammelt und zu „Kompost primeur“ weiterverarbeitet.
  • Foto: Klinke
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Süd

Es ist kein schöner Anblick und zarte Gemüter sehen eher weg: In den kommenden Tagen werden sich an den Straßen wieder ausgediente Weihnachtsbäume ansammeln. Sehr zur Freude der EDG, die daraus den wertvollen „Kompost primeur“ herstellt.

Bereits zum 21. Mal findet in Dortmund die stadtweite Weihnachtsbaumsammlung statt. Ein Service, den die EDG Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) gemeinsam mit vielen freiwilligen Gruppen anbietet. Die Weihnachtsbaumsammlung beginnt am Samstag, 12. Januar, pünktlich um 7.30 Uhr.

Die EDG bittet aus verkehrstechnischen Gründen darum, die Bäume unbedingt erst am Abend vor dem Sammeltag an den Straßenrand zu legen. Den Teams wird das Einsammeln erleichtert, wenn mehrere Bäume zusammen gut sichtbar an den Straßenrand gelegt werden.

Nur Bäume ohne Dekoration, Lametta, Kunstschnee und Transportverpackung können zum wertvollen Kompost primeur+ werden. Daher gilt: Abschmücken muss sein!

Wie immer teilen sich die EDG und karitative Gruppen die Arbeit. In Stadtteilen, wo keine freiwillige Initiative tätig werden kann, übernimmt die EDG die Sammlung. Anders als in den vergangenen Jahren wird auch die EDG flächendeckend alle Straßen abfahren.

Im Süden werden die Weihnachtsbäume von der EDG in den Stadtteilen Benninghofen, Eichlinghofen, Gartenstadt, Holzen, Hörde, Löttringhausen, Schanze, Schnee und Somborn flächendeckend abgeholt. In allen anderen Stadtteilen sammeln die Helferinnen und Helfer der karitativen Verbände die ausgedienten Weihnachtsbäume in jeder Straße ein.

Achtung Langschläfer! Alle Bäume müssen bis 7.30 Uhr zur Abholung bereit liegen. Wer seinen Baum später bringt, bleibt möglicherweise auf seinem ausgedienten Prachtstück sitzen.

Wer den Weihnachtsbaum-Sammeltermin verpasst hat oder die Weihnachtsstimmung länger genießen möchte, kann seinen Weihnachtsbaum gebührenfrei bis Ende Januar zu einem der sechs Dortmunder Recyclinghöfe oder zum Kompostwerk Wambel bringen.
Öffnungszeiten Recyclinghöfe: Dienstag 8.30 Uhr bis 17 Uhr; Mittwoch bis Freitag 9 Uhr bis 17 Uhr; Samstag 8 Uhr bis 13.30 Uhr - Montag geschlossen!
Öffnungszeiten Kompostwerk: Montag 7.30 Uhr bis 15 Uhr; Dienstag bis Freitag 8 Uhr bis 15 Uhr; Samstag 8 Uhr bis 14 Uhr
Fragen zur Weihnachtsbaumsammlung beantworten die Kundenberater montags bis donnerstags von 7 Uhr bis 17 Uhr und freitags von 7 Uhr bis 16 Uhr unter der Rufnummer 9111-111

Wer nicht bis zum 12. Januar warten möchte, hat die Möglichkeit, seinen Weihnachtsbaum schon jetzt gebührenfrei an den Recyclinghöfen und am Kompostwerk Wambel abzugeben.

Die Weihnachtsbaumsammlung der EDG ist wie immer gebührenfrei. Die freiwilligen Helfer freuen sich allerdings über eine kleine Spende für ihre Leistung.

Die Weihnachtsbaumsammlung ist bei den Dortmunderinnen und Dortmundern sehr beliebt. In den vergangenen Jahren wurden jeweils rund 420 Tonnen gesammelt, das entspricht ca. 82.000 Weihnachtsbäumen. (red)

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Süd aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.