Regionalliga-Volleyballer des TV Hörde im Doppelpack

Rund 500 km müssen die Regionalliga-Volleyballer des TV Hörde an diesem Wochenende reisen. Beim Start in das neue Jahr müssen die Hörder am Samstag, 19. Januar 2013, ins Rheinland zum Mitaufsteiger TV Fischenich und am späten Sonntagnachmittag nach Ost-Westfalen zum vorgezogenen Spiel auf die gefürchtete Bielefelder Alm zum Post SV Telekom reisen.

Der Grund für den strapaziösen Doppelspieltag und die Abtretung des Heimrechts an Bielefeld hat einen Namen und heißt Pascal Rademacher. Weil der Spielmacher des Tabellenführers am planmäßigen Spieltag im Rahmen seines Lehramts-Studiums einen auswärtigen Pflichttermin der TU Dortmund wahrnehmen muss, stand der TV Hörde vor der Alternative: Heimspiel mit oder Auswärtsspiel ohne Spielmacher.

Da der Mann mit der Trikot-Nummer 6 und den „Goldenen Händen“ unverzichtbar ist, war klar, dass die Hörder freiwillig auf ihr Heimrecht verzichten und das Spiel vorziehen. Nach der Abtretung des Heimrechts an Bielefeld haben die Schmetterkünstler aus dem Dortmunder Süden in der Rückrunde leider nur noch zwei Heimspiele: Am 26. Januar 2013 gegen SV Bayer Wuppertal und am letzten Spieltag am 09. März 2013 gegen den VC Marl.

Die Gastgeber des Wochenendes TVA Fischenich und PTSV Bielefeld haben verblüffende Gemeinsamkeiten. Beide Teams sind nach Einführung der 3. Liga als Dritter der Oberliga quasi durch die Hintertür aufgestiegen, sind mit jeweils fast identischem Satzverhältnis und 6:14 Punkten auf den Plätzen sieben und acht Tabellennachbarn, stemmen sich gegen den Abstieg und gehören zu den Fünfsatzspezialisten der Regionalliga. Unbestrittener Tiebreak-König ist jedoch der TV Hörde, der bisher mit eisernen Nerven und toller Kampfmoral alle seine fünf Fünfsatzspiele gewinnen konnte und auch schon in der Hinrunde gegen Fischenich und Bielefeld über die volle Distanz gehen musste.

Während beide Hörde-Gegner bereits vor einer Woche bei ihren Niederlagen gegen die TVH-Verfolger Dresselndorf und SG Menden-Much/Windeck Spielpraxis sammeln konnten, haben die Rot-Hemden bei einem freundschaftlichen Vergleich in der Woche gegen den USC Münster schon Dritt-Liga-Luft geschnuppert.

Beim Gastspiel in der Medienstadt Hürth werden die Hörder wohl auf Libero Jan Maas (Fußbeschwerden) verzichten müssen. Die Rolle des freien Mannes wird Christopher Werth übernehmen, der dann jedoch als Alternative am Netz fehlt. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Mittelblocker Nik Child. Der dienstälteste Hörder Schmetterkünstler plagt sich mit Rückenbeschwerden und einer Erkältung herum. Nachdem schon der zweite Zuspieler Moritz Peters wegen der chronischen Fußbeschwerden seine Volleyballkarriere vorerst beenden musste, beklagt der TV Hörde den zweiten Ausfall im Kader. Thomas Henke wird wegen seiner Kniebeschwerden in dieser Saison nicht mehr das Trikot des TVH anziehen.

Die Gründungsväter des Turnvereins Fischenich aus der Medienstadt Hürth scheinen vor über 100 Jahren Fans der bayerischen Kultur gewesen zu sein, denn im offiziellen Vereinsnamen wird der Zusatz Alpenglühen geführt. Der Tabellensiebte und Aufsteiger hat sich bisher wacker geschlagen, die Teams aus Bonn, Bielefeld, Hörde und zweimal Wuppertal über fünf Sätze bekämpft und ist trotz seiner bisher erst drei Siege gegen Marl, Wuppertal und Mondorf ein ernst zu nehmender Gegner, der allein mit Schönspielerei nicht zu bekämpfen ist. Einen Tag später können die am Samstag spielfreien und deshalb aufgeruhten Bielefelder dem mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle anführenden TV Hörde auf dem Weg zur Meisterschaft ein Bein stellen.

.

Autor:

Klaus Wilke aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.