BVB-Meisterfeier: Ja zum Autokorso - Nein zur Bühnenfete

Ein Bühnenprogramm mit den BVB-Kickern und Musikprominenz wie Nena wird es wohl in diesem Jahr nicht geben. Foto: Archiv
  • Ein Bühnenprogramm mit den BVB-Kickern und Musikprominenz wie Nena wird es wohl in diesem Jahr nicht geben. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Dietmar Nolte

Stell Dir vor, der BVB gewinnt das Double - und die Feier auf der großen Bühne fällt aus. Zwar ist ein Autokorso samt Meisterschale und im besten Fall auch DFB-Pokal für den 13. Mai fest geplant, aber auf eine Abschlussfeier mit Bühnenprogramm werden die treuen Fans in diesem Jahr wohl komplett verzichten müssen.

Was waren das für bewegende Bilder im letzten Jahr: Nach Titelgewinn und Korso stand ein überwältigter Dede auf der großen Bühne, kämpfte mit den Tränen und hielt eine ergreifende Abschiedsrede an hundertausende Fans.
Solche Szenen wird es in diesem Jahr wohl nicht geben. Stadt und BVB fehlt schlicht der Platz dafür.

„Vorausgesetzt, dass der BVB einen Titel holt, wird es wieder einen Korso geben“, verrät Stadt-Sprecher Michael Meinders. Aber viel mehr eben auch nicht. Das Gelände an den Westfalenhallen ist in diesem Jahr von der Messe „Hund & Heimtier“ belegt.

Und eine Abschlussfeier im Signal Iduna Park kommt nicht in Frage. „Das ist aus Sicherheitsbedenken absolut ausgeschlossen“, bestätigte BVB-Mediendirektor Josef Schneck dem West-Anzeiger.

So wird es wohl bei einem reinen Autokorso bleiben.„Wo der startet und wann und wo er lang führt, muss noch geklärt werden“, so Michael Meinders. Fest steht nur, dass die an diesem Sonntag stattfindende Landtagswahl nicht gestört werden darf.

Fest steht indes auch: Am Tag des Pokalfinales, am 12. Mai, wollen die Schausteller das Spiel auf Großleinwänden auf dem Hansaplatz, dem Friedensplatz und der Kampstraße übertragen. (AG/dino)

Autor:

Dietmar Nolte aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.