Bombenfund in Mörsenbroich - Anwohner müssen Häuser verlassen

Im inneren Radius müssen etwas 500 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Karte: Feuerwehr Düsseldorf
  • Im inneren Radius müssen etwas 500 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Karte: Feuerwehr Düsseldorf
  • hochgeladen von Henrik Stan

Bei Bauarbeiten ist in Mörsenbroich eine britische Zehn-Zentner-Fliegerbombe
aus dem Zweiten Weltkrieg am Freitagnachmittag gefunden worden. Die Bombe wird voraussichtlich am Dienstag, 18. Juni, um 14 Uhr entschärft. Der genaue Ablauf der Entschärfung wird von den Experten des Kampfmittelräumdienstes und der städtischen Institutionen wie Feuerwehr und Ordnungsamt geplant.

Gefahrenzone ist doppelt so groß wie Ende Mai

Weitere Information werden von der Landeshauptstadt nach der Sitzung des Krisenstabs am Montagvormittag bekannt gegeben. Wegen der größeren Sprengkraft der Bombe verdoppeln sich die Gefahrenzonen A und B im Gegensatz zur letzten Bombenentschärfung im gleichen Gebiet vom 27. Mai, wo ein Fünf-Zentner-Kriegsrelikt erfolgreich entschärft worden war.

Abstand zu Fenstern halten

Im inneren Radius 500 Meter um den Bombenfundort (Gefahrenzone A), müssen die Menschen ihre Wohnungen und den Straßenraum während der Entschärfung vollständig räumen. Im äußeren Radius (Gefahrenzone B), der den Raum 1.000 Meter um den Fundort umfasst, sind die Menschen gehalten, sich während der Zeit der Entschärfung in ihren Häusern und möglichst entfernt von Glasflächen aufzuhalten.

++++ Die Bombe wurde erfolgreich entschärft. Hier geht es zu den Details.++++

Autor:

Henrik Stan aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen