Ehrenamtler für ein Paradies: Dr. Rolf Herpens ist Honorarkonsul der Republik Seychellen

Dr. Rolf Herpens (links) neben Alain St. Ange, ehemaliger Tourismus-Minister der Seychellen.
2Bilder

Langeweile kommt bei Dr. Rolf Herpens aus Stockum sicherlich nicht so schnell auf: Ob als Zahnarzt in seiner Praxis oder als Vize-Präsident des Comitee Düsseldorfer Carneval hat er sicherlich alle Hände voll zu tun. Aber damit nicht genug: In diesem Jahr hat der 71-jährige gebürtige Düsseldorfer und Vater zweier Kinder noch ein ganz besonderes Ehrenamt übernommen - das Honorarkonsulat der Republik Seychellen. Eine, wie er findet, sehr ehrenvolle Aufgabe.

Hierbei handelt es sich um eines von fünf Konsulaten in der Bundesrepublik. Von Düsseldorf aus betreut er seit Februar 2017 neben Nordrhein-Westfalen auch das Saarland und Rheinland-Pfalz. Mit dem Lokalkompass sprach Dr. Rolf Herpens über seine Aufgaben als Honorarkonsul.

Lokalkompass: Welche Aufgaben umfasst Ihre Arbeit als Honorarkonsul?

Dr. Rolf Herpens: „Um ein paar Punkte zu nennen: Ich betreue die Bürger des Landes, die Seychellois, die nach Deutschland kommen, in allen konsularischen Angelegenheiten. Dazu zählen Ausweis- und Passfragen, Hilfe bei Erkrankungen und Notfällen oder im Falle polizeilicher Ermittlungen. Deutschen Touristen helfe ich bei allen Fragen rund um ihren Urlaub und der Einreise ins Land, gebe Impfempfehlungen und beglaubige Hochzeitsurkunden. Rund 80 dieser so genannten Apostillen sind es sicherlich pro Jahr. Zudem pflege ich die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Seychellen und Deutschland und begleite Staatsbesucher bei öffentlichen Anlässen. Im Frühjahr 2018 etwa besucht der Tourismus-Minister Maurice Loustau-Lalanne im Rahmen der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) Berlin. Auch ein Besuch in Düsseldorf ist vorgesehen. Für den Rosenmontagszug habe ich ihm bereits einen Platz auf der Rathaustribüne reserviert.“

Wie kamen Sie zu diesem Ehrenamt? Warum ist die Wahl auf Sie gefallen?

„Das einwöchige Festival Kreol und der Karneval auf den Seychellen spielen dabei sicherlich eine große Rolle. Bereits fünf Mal waren wir mit einer 25-köpfigen Delegation des CC zum ,Carnaval International de Victoria‘ in der Hauptstadt eingeladen. Mit unseren Gardeuniformen und Ornaten mitten im Indischen Ozean auf der Insel Mahé gelten wir aber nach wie vor als Exoten. Im Gegenzug erwarten wir in Düsseldorf auch wieder eine kreolische Tanzgruppe des Inselstaates bei ,unserem‘ Rosenmontagszug. Durch meine Reisen in das Land und die gegenseitige Sympathie mit den Seychellois sind privat und auch auf höherer Ebene sehr enge Konakte entstanden. Ich fühle mich dort schon lange nicht mehr ,fremd‘.“

Gibt es auch einige Anekdoten, die Sie teilen möchten?
„Hin und wieder muss ich schmunzeln, wenn ich hinsichtlich der Zollvorschriften kontaktiert werde - auch wenn die Fragen berechtigt sind. Ich erinnere mich etwa an einen Anrufer der wissen wollte, mit wie vielen Wiener Würstchen er ins Land einreisen dürfe, da sein Kind nur diese esse.“

Was ist das Besondere für Sie an diesem Land?
„Ich mag das Land einfach sehr. Es ist sicher, und die Menschen sind ehrlich, zufrieden und stolz auf ihre kleine Republik. Vor allem ihr Lächeln berührt mich immer wieder. Bildung, Gesundheitsvorsorge und Naturschutz sind groß geschrieben - und natürlich sind die Seychellen einfach traumhaft schön. Der Lebensstandard ist - auf Afrika bezogen - sehr hoch.“

Welche Verbindungen bestehen zwischen Deutschland und den Seychellen?
„Rund 270.000 Bundesbürger pro Jahr verbringen auf den Seychellen ihren Urlaub. Somit steht Deutschland vor Frankreich an erster Stelle, was den Tourismus betrifft. Zudem ist eine Kooperation zwischen der Universität der Seychellen in Victoria und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf geplant.“

Haben Sie schon einmal daran gedacht auszuwandern?

„Nein, ich bin Düsseldorfer durch und durch, hier geboren und aufgewachsen. Hier wird man mich nicht los.“

Danke für das Gespräch.

Kontakt:

So ist das Honorarkonsulat der Seychellen in Düsseldorf zu erreichen:
- Dr. Rolf Herpens, Begonienstraße 2c,40474 Düsseldorf, Tel.: 0211/4746003, Fax: 0211/3902844, Mail: dr.herpens@consulate-seychelles.de
- Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag 10 bis 12:30 Uhr

Dr. Rolf Herpens (links) neben Alain St. Ange, ehemaliger Tourismus-Minister der Seychellen.
Die Republik Seychellen besteht aus etwa 115 Inseln. Der  Inselstaat im Indischen Ozean gehört topografisch zu Afrika.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen