Handschlag 2011: Ein großer Tag für 1450 Auszubildende

Feierlicher Handschlag in der Tonhalle - für einige junge Leute direkt auf der Bühne.
10Bilder
  • Feierlicher Handschlag in der Tonhalle - für einige junge Leute direkt auf der Bühne.
  • hochgeladen von Norbert Opfermann
Wo: Tonhalle, Ehrenhof, 40479 Düsseldorf auf Karte anzeigen

Bereits zum zweiten Mal präsentierte die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf am 23. September den "Handschlag 2011" - die feierliche Übergabe der Lehrverträge an die neuen Auszubildenden.

Für 1450 Berufsstarter war es der ganz große Tag. Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide und Bürgermeister Friedrich G. Conzen überreichten einigen jungen Leuten stellvertretend für ein Gewerk persönlich die Ausbildungsverträge auf der Bühne der Tonhalle. Thomas Dopheide ist von der Symbolkraft dieser Veranstaltung überzeugt: "Freunde begrüßen sich mit einem Handschlag und früher wurden Verträge mit der Hand besiegelt."

Der Kreishandwerkmeister wünschte den Neuen alles Gute für erfolgreiche 3 oder 3,5 Jahre Ausbildung. er betonte die besondere Rolle von Handwerksunternehmen in der Wirtschaft: „Das Handwerk – Das ist Verantwortung, Nachhaltigkeit und Bescheidenheit. Das sind Familienbetriebe mit gewachsenen Strukturen. Vieles läuft hier über das Vertrauen. Stärken Sie das Team durch Leistung, saubere Arbeit und Pünktlichkeit. Dann fassen Sie Fuß und können schnell zu einer tragenden Säule im Betrieb werden“. Auch im Bereich Integration ist das Handwerk Vorbild. “Das Düsseldorfer Handwerk zählt 20 – in einigen Branchen bis 30 Prozent – Mitarbeiter mit Migrationshintergrund. Bei uns zählen Werte, nicht die Abstammung oder Religion“, so Dopheide.

Das Handwerk ist wichtig für die Stadt
Bürgermeister Conzen betonte, dass die Stadt stolz auf das Handwerk sei. „Die Landeshauptstadt achtet auf ìhr Handwerk. 90 Prozent aller Aufträge im Rahmen des Konjunkturpakets II sind an das Handwerk in Düsseldorf und im Kammerbezirk gegangen – z.B. für Sportplätze, energieeffiziente Beleuchtung, vor allem aber für die Schulen. Seit 2002 hat die Stadt mehr als 500 Millionen Euro in ihre Schulen gesteckt. Auch für 2012 sind wieder 30 Millionen Euro vorgesehen.“ Die Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters über den 1. Tag des Handwerks auf dem Rathausplatz sei eine Demonstration dafür gewesen, "dass wir das Handwerk als eines unserer wichtigsten Wirtschaftszweige ansehen". Ohne Handwerker wäre unsere Gesellschaft arm dran, stellte Conzen fest und beglückwünschte die Neulinge zu ihrer tollen Berufswahl.

Nach dem gelungenen Premierenstart im vergangenen Jahr machte die Kreishandwerkerschaft auch in diesem Jahr den Berufsstart für die jungen Leute zu einem unvergesslichen Erlebnis. Jürgen Hilger-Höltgen, von Beruf Hauptschullehrer und Karnevalist, führte wie schon im Vorjahr gekonnt humorvoll diesmal als Feuerwehrmann verkleidet durch das bunte Unterhaltungsprogramm. Neben dem U16-Jugendorchester Düsseldorf sorgte die Bonner Brass & Marching Band Querbeat für Stimmung in der Tonhalle. Bei dem schmissigen Sound der Band hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Nach dem offiziellen Teil der Gala unterhielt die Gruppe Two`N`Twins im Foyer.

Berufsinfos auf dem WerkerTag
Bereits am Vormittag konnten Schüler, Eltern und Lehrer auf einer Informationsveranstaltung mehr über die Berufsperspektiven im Handwerk erfahren. Auf dem "WerkerTag" beantworteten 30 Innungen der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf in der Rotunde der Tonhalle alle Fragen zu den Berufen der einzelnen Gewerke. Insgesamt 2000 Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Klassen folgten dem Aufruf des Düsseldorfer Handwerks in die Tonhalle. Neben den Innungen und der Kreishandwerkerschaft standen auch die Handwerkskammer Düsseldorf, die Agentur für Arbeit, das Albrecht-Dürer-BerufsKolleg (ads) und die IKK Classic sowie weitere Organisationen für Auskünfte zur Verfügung.

siehe auch: http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/ratgeber/werkertag-am-23092011-in-der-duesseldorfer-tonhalle-maler-und-lackierer-gut-im-bild-d94406.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen