Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag und jeder Menge Gaumenfreuden
Street Food Trucks locken in den Rheinpark

So könnte es auch bald im Emmericher Rheinpark aussehen, wenn die Street Food Trucks dort Station machen.
4Bilder
  • So könnte es auch bald im Emmericher Rheinpark aussehen, wenn die Street Food Trucks dort Station machen.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Jörg Terbrüggen

Wer sich die Liste der Food-Trucks auf dem Emmericher Stadtfest im September durchliest, dem läuft schnell das Wasser im Munde zusammen. 21 verschiedene Wagen präsentieren ihre Speisen und Getränke an drei Tagen im Emmericher Rheinpark. Doch nicht nur das, der Veranstalter aus den Niederlanden bringt auch noch zwei Bühnen, Musik und jede Menge Spaß mit. Ein kulinarischer Leckerbissen.

Street Food Festivals sind momentan der absolute Renner. Schon die ersten beiden Veranstaltungen waren der Hit in Emmerich. Die Besucher überschlugen sich mit Lobeshymnen. Doch jetzt setzen die Verantwortlichen  noch eine Schüppe drauf. Mit dem niederländischen Anbieter Jeroen Schreurs hat man jemanden gefunden, der die Liebe zum Detail in den Fokus seiner Festivals setzt. "Nicht einfach nur einen Wagen hinstellen und Essen verkaufen. Wir bieten ein Event drumherum. Wir wollen, dass sich die Leute in schöner Atmosphäre wohlfühlen." Daher nimmt er mit seinem Partner Roy Heesen auch nur Locations im Park an, wie zuletzt in Bocholt.
Dort hat ihn der ehemalige Wirtschaftsförderer Sascha Terörde gesehen und war total begeistert. "Durch ihn sind wir darauf gekommen", bemerkte Verena van Niersen von der Emmericher Wirtschaftsförderung. "Wir haben 2016 in Winterswijk mit dem Food Truck Festival begonnen. Auf der Veranstaltung waren auch sehr viele Deutsche, so dass wir uns entschlossen haben, auch nach Deutschland zu gehen. Bei uns ist es ein ganz anderes Erlebnis, weil alle Trucks unterschiedlich sind. Auch das Angebot ist bei allen Anbietern unterschiedlich." Schreurs verfügt mittlerweile über ein gewisses Kontingent an Teilnehmern. "Es ist für mich auch wichtig, dass alle etwas anderes anbieten." Er selbst bietet bei "Las Fritas" Pommes an.
Seine Mitstreiter kommen aus den unterschiedlichsten Städten in den Niederlanden, beispielsweise von Winterwijk und Enschede über Nieuwegein, Spankeren, Bussum und Raalte bis hin zu Coevorden, Goes, Amsterdam, Heerenveen, Emmen und Sittard sowie Hummelo und 's-Hertogenbosch. Im kulinarischen Angebot befinden sich Burger, Poffertjes, Spare-ribs und T-bones, Vietnam Food, türkische Spezialitäten, Yoghurt- und Vanielleprodukte, Hühnchengerichte, Fish&Chips, Wild Meat, Pulled Pork, Kaffee, Cocktails, Steak, indonesisches Soulfood, Thai Food, Eis, Churros, Pita Sandwich und Pasta, Crepes und Mexican Food. Da dürfte also für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein.
Neben dem Essen bringt Jeroen Schreurs auch noch zwei Bühnen mit, auf denen ein DJ auflegt, Singer-Songwriter und eine Live-Band auftreten. "Dazu viel Ambiente mit Licht und Sitzmöglichkeiten." Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg und sie können sich schminken lassen.
Dementsprechend sind auch die Zeiten für das Street Food Festival im Rheinpark geändert. Der Freitag (6. September) läuft von 16 bis 24 Uhr, der Samstag (7. September) von 12 bis 24 Uhr und der Sonntag (8. September) von 12 bis 22 Uhr. Am Sonntag findet dann auch das Stadtfest von 11 bis 18 Uhr statt, bei dem die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Türen für die Kundschaft öffnen. Durch die Stadt zieht sich wieder der Kunst- und Krammarkt. Auf dem Neumarkt stellt das Jugendcafé eine Survivalbahn vor, ein Ballonkünstler verzaubert die Kinder und es gibt eine Malaktion.  Am Kleinen Löwen stellt sich die Budogemeinschaft Senshu vor, in der Kaßstraße sorgen die Aleviten für Gaumenfreuden, der Judoclub Ashahi stellt sich auf dem Neumarkt vor und auch der Radioclub ist vertreten.

Autor:

Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.