Windböe erfasst LKW - Fahrer verletzt

Am Donnerstag (8. Januar 2015) um 9 Uhr befuhr ein 29-jähriger Fahrer aus Rees mit seinem Lkw die Emmericher Landstraße aus Richtung Rees kommend in Richtung Emmerich. Durch eine Windböe kam die Zugmaschine und der leere aufgesattelte Anhänger nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Gespann geriet in den aufgeweichten Grünstreifen, streifte einen Straßenbaum und prallte frontal gegen einen weiteren Straßenbaum.
Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung dem Krankenhaus zugeführt. An der Zugmaschine entstand Totalschaden, der Anhänger wurde erheblich beschädigt. Das Gespann musste abgeschleppt werden. Weil durch den Unfall bedingt, Betriebsstoffe der Zugmaschine auf die Fahrbahn und in den Grünstreifen tropften, wurde die Untere Wasserbehörde informiert, die eine Fachfirma beauftragte, das Erdreich auszuheben.
Die Emmericher Landstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Polizeibeamte leiten den Vekehr ab. Die Sperrung ist mittlerweile aufgehoben.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.