Vortrag zu ganzheitlichen Therapien bei Herzerkrankungen
Das gestresste Herz

Prof. Dr. Gustav Dobos Foto: Verein Natur und Medizin
  • Prof. Dr. Gustav Dobos Foto: Verein Natur und Medizin
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Das Herz arbeitet unermüdlich und ist unser stabilstes Organ. Dennoch nehmen die Krankenhaus-Einweisungen aufgrund von Herzerkrankungen zu. Wie kann das sein? Studien zeigen: 90 Prozent aller Herz-Kreislauf-Krankheiten sind Folge eines ungesunden Lebensstils, in dessen Zentrum der Stress steht. Professor Gustav Dobos von den Kliniken Essen-Mitte erläutert im Alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 13. September, welche naturheilkundlichen Therapien dabei helfen, mit Stress besser umzugehen und auf diese Weise das Herz zu schützen.

"Viele chronische Krankheiten entstehen, wenn das biopsychosoziale Gleichgewicht gestört ist", betont Dobos, "also wenn der Mensch nicht im Einklang mit seinen körperlichen, geistigen und seelischen Bedürfnissen lebt."
Stress ist eine der Hauptursachen dafür. Denn Menschen, die sich dauerhaft überlastet fühlen, leben besonders ungesund – und werden krank. Täglich im Büro vor dem Bildschirm sitzen, in der viel zu kurzen Mittagspause ein fettiger Snack, mit dem Auto von Termin zu Termin hetzen, weil es schnell gehen muss, und abends völlig erschöpft vom Fernseher berieseln lassen – diese und ähnliche Verhaltensmuster belasten besonders das Herz-Kreislauf-System. Nicht selten führt dies zu Bluthochdruck. Aber auch eine Arteriosklerose, die Fetteinlagerung in arteriellen Blutgefäßen, tritt bevorzugt an den Herzkranzgefäßen auf. Eine Herzinsuffizienz oder sogar ein Herzinfarkt können die Folge sein.

Für die Prävention ist es daher wichtig, die gestörte Balance zwischen Körper, Geist und Seele wiederherzustellen, die individuellen Ressourcen zu aktivieren und so das Herz zu stärken. Die Naturheilkunde bietet hierzu ein Füllhorn an Möglichkeiten, die sich in großen Teilen sogar ganz einfach selbst umsetzen lassen – von Kälte- oder Wärmereizen in Form von Kneipp-Bädern oder Sauna-Gängen, über regelmäßige Bewegung, Mittelmeerkost und Fasten, bis hin zu Entspannungsver-fahren wie Yoga oder Meditation. Gustav Dobos stellt die in der Praxis bewährten Maßnahmen vor, erklärt, für wen sie geeignet sind und beantwortet individuelle Fragen.

Die Veranstaltung im Alten Bahnhof Kettwig beginnt am 13. September um 17 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro. Aus organisatorischen Gründen wird bei Interesse um eine Voranmeldung per E-Mail an info@naturundmedizin.de oder unter Tel. 0201/56305-70 gebeten.

Autor:

Marc Keiterling aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.