Herz

Beiträge zum Thema Herz

Kultur
Susanne Schneider vom betrieblichen Gesundheitsmanagement am Evangelischen Klinikum Niederrhein, Oberarzt Dr. Hilal Yahya und der Duisburger Künstler Mohammad Alnatour (v.l.) zeigen ein „Herz für Duisburg“ und gaben damit den Start für das größte Mosaik der Welt.
Stefan Wlach, EVKLN
4 Bilder

Startschuss für das größte Mosaik der Welt fiel im Evangelischen Klinikum Niederrhein
Duisburg erneut auf dem Weg zur Weltrekord-Stadt?

Aus vielen kleinen Einzelteilen ensteht nicht selten etwas ganz Großes. Das hat auch etwas mit gelebter Gemeinschaft und einem starken Miteinander zu tun. Das gilt im „richtigen“ Leben, aber auch in der Kunst. Der aus Syrien stammende Duisburger Künstler Mohammad Alnatour will das beweisen und damit zugleich einen Weltrekord hinlegen. Das Wort „hinlegen“ trifft zudem den Nagel auf den Kopf. Mit Hilfe zahlreicher Duisburger Einzelpersonen, Institutionen, Vereinen und Unternehmen will er ein...

  • Duisburg
  • 18.10.19
Ratgeber
Die Oberärztinnen des Brustzentrums im Klinikum Dortmund Dr. Claudia Biehl (l.) und Jenyi Palatty zeigen Aktions-Steine
2 Bilder

Klinikum Dortmund verteilt pinkfarbene Steine im Stadtgebiet
Aktion: Rosa Steine

Wenn die Krebsvorsorge ohne Befund ist, fällt Patienten sprichwörtlich ein Stein vom Herzen. Dies hat das Brustzentrum im Klinikum Dortmund wörtlich genommen und startet eine Aktion zur Brustkrebs-Vorsorge. In ganz Dortmund werden pinkfarbene Steine verteilt, beschriftet mit "Mir fällt ein Stein vom Herzen, einer Aufklärungsseite zu Früherkennung und Therapie von Brustkrebs.  Die Standorte der Steine sind zufällig. Aus der Vogelperspektive ergeben die Orte eine große Schleife. Das Symbol...

  • Dortmund-City
  • 10.10.19
Ratgeber
Prof. Dr. Tienush Rassaf ist seit 2015 Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum, Universitätsklinikum Essen.
3 Bilder

Erste Bürgervorlesung im Deichmann Auditorium mit Prof. Dr. Tienush Rassaf
Moderne Therapien bei krankem Herz

Sie interessieren sich für Ihre Gesundheit, liebe Leserinnen und Leser? Dann haben wir eine echte Premiere für Sie: Am Dienstag, 15. Oktober, 17.30 Uhr, findet die erste Bürgervorlesung statt, die der Stadtspiegel und seine Nachrichten-Community Lokalkompass.de in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Essen durchführt. Zum Auftakt geht es um das Thema "Krankes Herz - Moderne Therapien". Ihr Gesprächspartner: Prof. Dr. Tienush Rassaf, seit 2015 Direktor der Klinik für Kardiologie und...

  • Essen-West
  • 30.09.19
  •  2
  •  1
Ratgeber

Essener Herzspezialisten bieten erstmals im Ruhrgebiet neues Verfahren an
Hilfe für „vergessene Klappe“ im Contilia Herz- und Gefäßzentrum

Die Patienten klagen über Luftnot, eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Oberbauchschmerzen, Appetitlosigkeit und auch über geschwollene Beine. Wenn nach der Untersuchung die Diagnose auf eine Undichtigkeit der Trikuspidalklappe – eine sogenannte Trikuspidalklappeninsuffizienz - hinwies, hieß es oft, da könne man nur wenig machen. Jetzt haben die Herzspezialisten im Contilia Herz- und Gefäßzentrum erstmals im Ruhrgebiet ein neues Verfahren genutzt, um einem Patienten mit dieser Klappenschwäche...

  • Essen-Süd
  • 25.09.19
Kultur
Gespannt warteten die Kinder und Jugendlichen auf die Vorlesung von Markus Bongert von den TU Dortmund. Bongert erklärte, wie medizinische Geräte und Prothesen wie beispielsweise künstliche Herzklappen verwendet werden.
3 Bilder

Kinder-Uni
Dem Herzen auf die Sprünge helfen

In der ersten Vorlesung der Kinder-Uni im Kreis Unna nach den Sommerferien ging es in dem Vortrag von Dipl.-Ing. Markus Bongert um Medizintechnik. Der ausgebildete Maschinenbau-Ingenieur arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU in Dortmund und ist dort für die ganz kniffligen Fälle in der medizinischen Technik zuständig. Sie wird immer dann gebraucht, wenn ein Teil des Körpers nicht mehr funktioniert wie er soll und durch ein künstliches Teil ersetzt werden muss. „Manchmal...

  • Kamen
  • 09.09.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Demenz-Gottesdienst mit dem Karl-Pawlowski-Altenzentrum
Geh aus mein Herz und suche Freud

Unter diesem Motto stand am Sonntag, 25.8.2019, der Gottesdienst der evangelischen Gemeinde Recklinghausen-Ost im Gemeindezentrum „ Arche“. Das Ev. Johanneswerk und die Alzheimer Gesellschaft Vest Recklinghausen hatten diesen sommerlichen Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Antje Umbach, vorbereitet. Besonders waren auch Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen eingeladen. In fröhlicher Gemeinschaft feierten einige Bewohnerinnen und Bewohner des Karl-Pawlowski-Altenzentrums zusammen...

  • Recklinghausen
  • 29.08.19
Ratgeber
Prof. Dr. Gustav Dobos Foto: Verein Natur und Medizin

Vortrag zu ganzheitlichen Therapien bei Herzerkrankungen
Das gestresste Herz

Das Herz arbeitet unermüdlich und ist unser stabilstes Organ. Dennoch nehmen die Krankenhaus-Einweisungen aufgrund von Herzerkrankungen zu. Wie kann das sein? Studien zeigen: 90 Prozent aller Herz-Kreislauf-Krankheiten sind Folge eines ungesunden Lebensstils, in dessen Zentrum der Stress steht. Professor Gustav Dobos von den Kliniken Essen-Mitte erläutert im Alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 13. September, welche naturheilkundlichen Therapien dabei helfen, mit Stress besser umzugehen und auf...

  • Essen-Kettwig
  • 25.08.19
LK-Gemeinschaft
Die russischen Medizinstudentinnen Daria und Elena (vorne v.l.) haben nach Meinung von Reinhold Kube, Vorsitzender der Fasel-Stiftung, Bürgermeister Volker Mosblech und Dr. Gleb Tarusinov (hinten v.l.) der Städtepartnerschaft zwischen Duisburg und Perm neue Impulse gegeben.
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Zwei Medizinstudentinnen aus Perm sammelten Erfahrungen am Herzzentrum Duisburg
Beeindruckende Erlebnisse stärken die Städtepartnerschaft

„Wiedersehen macht halt immer Freude.“ Die russische Medizinstudentin Daria Nadymova (21) aus Duisburgs russischer Partnerstadt Perm kennt unsere Stadt und auch das Herzzentrum an der Meidericher Gerrickstraße ganz gut. Bei früheren Duisburg-Aufenthalten hat sie immer bei Christel Homberg gewohnt, und die hatte ihren Arbeitsplatz seinerzeit in der Klinik. Die Stimmung ist locker und gelöst, als sie jetzt von den zurückliegenden zwei Wochen in „offizieller Duisburg-Mission“ erzählt. Gemeinsam...

  • Duisburg
  • 20.08.19
Sport
2 Bilder

Herz Qigong, nicht nur zur Pflege des Herzens
Herz Qigong Übungsstunde für Interessenten und Einsteiger

Herz Qigong, nicht nur zur Pflege des Herzens 7. Sept. 2019 10:00 – 11:30 Uhr, Herner Str. 299, 44809 Bochum Diese Übungsstunde ist für Anfänger und Interessenten gleichermaßen geeignet, ohne eine Mitgliedschaft einzugehen. Herz Qigong ist eine achtteilige Übungsfolge mit weit öffnenden Bewegungen für den Oberkörper, aber auch tiefen kräftigen Ständen für den Unterkörper. Durch die weit öffnenden Bewegungen wird dem Herz „Platz gelassen“, damit es möglichst frei und ungehindert...

  • Bochum
  • 14.08.19
  •  1
Ratgeber
Inge Klüter bedankt sich glücklich bei Ihren Rettern Prof. Dr. med. Peter Weismüller (r.), Chefarzt der Klinik für Kardiologie am AKH, und Oberarzt Marek Rogowski (l.).
2 Bilder

Broken Heart Syndrome
Kleine Pumpe, große Wirkung: Neue Behandlungsmethode für Herzpatienten am AKH

Es war an einem Samstagabend Anfang März, als Inge Klüter wusste: „Ich sterbe!“ Eigentlich hatte die Balverin gerade zu Bett gehen wollen, als sie plötzlich eine starke Atemnot erlitt. Schnell rief sie ihrem Mann noch zu, er solle einen Krankenwagen rufen, an diesen selbst könne sie sich aber gar nicht mehr erinnern, erzählt die Patientin heute. Es war das sogenannte „Broken Heart Syndrome“ oder auch Stress-Kardiomyopathie, wie sich später herausstellen sollte, wodurch Inge Klüter von einem...

  • Hagen
  • 28.07.19
Ratgeber
Eine Herzinsuffizienz machte Andreas Arlt jahrelang zum Dauergast in der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Universitätsklinikum Essen. Dabei war er "nicht immer ein einfacher Patient", wie er zugibt. (v.l.) Dr. med. Simone Mrotzek (Assistenzärztin der Klinik für Kardiologie und Angiologie), Patient Andreas Arlt, Prof. Tienush Rassaf (Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie).
2 Bilder

Patient berichtet zum „Tag der Herzschwäche“ am 12. Juni am Universitätsklinikum Essen
Mehr als nur „der Lack ab“

„Es geht doch wieder!“ – Die Freude von Herzpatient Andreas Arlt war riesengroß, als er mit Jetskis über das Meer sausen konnte. Das war nicht immer so: Lange Zeit ging gar nichts mehr - sein Herz machte nicht mehr mit. Jetzt lebt er mit einem Spenderherz. Seine Erfahrungen teilt er als Gastredner beim "Tag der Herzschwäche" am 12. Juni an der Uniklinik Essen. Die Erkrankung kam schleichend – schon 2013 bemerkte Andreas Arlt erstmals Kurzatmigkeit und Probleme beim Treppensteigen. „Erst...

  • Essen-Süd
  • 03.06.19
  •  2
Ratgeber
10 Bilder

Trödel
Trödeltage beim Lintforter-Schwimm-Club

Am 1.6. und 2.6.19 finden auf dem Vereinsgelände des Lintforter-Schwimm-Clubs von 9-16 Uhr die ersten Trödeltage statt. Getrödelt wird Kleidung und Spielzeug. Am 1.6. war schon so einiges los. Denn nicht nur das Wetter sorgte für gute Stimmung, sondern auch was da im Angebot war. Am Sonntag wird dann wohl auch noch so einiges Los sein, denn das Wetter soll sehr gut werden.

  • Kamp-Lintfort
  • 01.06.19
LK-Gemeinschaft
HildenerBilderBuch 19 - Sturmfluten des Frühlings VI:

Herz (Muttertag)
10 Bilder

HildenerBilderBuch 19
Sturmfluten des Frühlings VI

Einfach Morgens ... ... einfach mal in den Garten gehen. Nach all den aprilesken Wetterkapriolen endlich wieder einmal Sonnenschein und blauen Himmel genießen. Einfach mal wieder drauf los fotografieren, das volle Grün erleben ... Einfach den Frühling leben, den Frühling fühlen, den Frühling genießen ...

  • Hilden
  • 14.05.19
  •  10
  •  7
Ratgeber
Timothy Vincent (Steinbildhauerei Vincent), Bürgermeisterin Dr. Strauss-Köster, Jürgen Stein (Dachtechnik Jürgen Stein), Manuela Prinz (Prinz Immobilien), Michael Teschner (Allfinanz Deutsche Vermögensberatung) und Fabian Haas, Leiter des Büros für Rats- und Verwaltungstätigkeiten, präsentieren den neuen Defibrillator im Rathaus-Foyer.

Lebensretter Defibrillator
Kampf dem Herztod : Neue Notruftafel mit Defibrillator in Herdecke eingeweiht

Das handtaschengroße Gerät sieht unscheinbar aus, ist im Notfall aber ein echter Lebensretter: Der neue Defibrillator im Foyer des Rathaus. In Zusammenarbeit mit der Firma Brunner Mobil Werbung ist es der Stadt gelungen, Sponsoren für die Bereitstellung eines neuen Laien-Defibrillators (AED) für die nächsten fünf Jahre zu gewinnen. Die 19 Unterstützer des Projektes präsentieren sich jetzt auf einer Werbetafel neben dem Gerät. „Wir freuen uns sehr, dass Sie dabei mitgewirkt haben, einen...

  • Hagen
  • 28.03.19
Wirtschaft
Wilhelm Engbroks, Mitglied der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, Dr. Bernhard Grosch, Oberarzt Klinik für Kardiolgie und Angiologie  und Dr. Oliver Bruder, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie.
4 Bilder

Contilia Herz- und Gefäßzentrum zu Gast in der Agentur für Arbeit
Ein Tag für die Gesundheit

Rund 500 Mitarbeiter der Essener Agentur für Arbeit waren am Mittwoch, 20. Februar, eingeladen, ihre Gesundheit in den Mittelpunkt zu stellen: Das Contilia Herz- und Gefäßzentrum war zu Gast am Berliner Platz und so hatten alle Mitarbeiter die Möglichkeit einen kurzen Check-Up in Sachen Gesundheit durchführen zu lassen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Elisabeth-Krankenhaus Essen und aus dem Bereich Contilia Therapie und Reha waren den ganzen Tag über vor Ort. Als Experten waren sie...

  • Essen-Süd
  • 20.02.19
Ratgeber
Chefarzt Kaffer Kara und Oberarzt Mustafa Rahel nutzen eine neue Technik um das Innere des Herzen zu sehen. Das bietet viele Vorteile, zum Beispiel bei der Planung zum Einsetzten eines Stents.:
2 Bilder

Gesundheit
Im Inneren der Herzkranzgefäße: Neue Technik in der Kardiologie am Mops liefert scharfe Herzbilder

Mitten ins Herz schauen können die Ärzte nun am Krankenhaus in Hagen Haspe. Eine neue Technik liefert scharfe Bilder aus dem Inneren der Herzkrankgefäße. Wie das funktioniert und wo man dieses Verfahren einsetzten kann weiß Chefarzt Kaffer Kara. „Die sogenannte optische Kohärenztomografie (OCT) basiert auf Infrarottechnik. Wir erhalten so während einer Herzkatheter-Untersuchung sehr genaue Darstellungen von Veränderungen wie Rissen oder kleinsten Ablagerungen und können diese exakt...

  • Hagen
  • 20.02.19
LK-Gemeinschaft
Im Sommer 2018 veränderte sich plötzlich alles für die junge Familie Zigard aus Ickern. Svenja Zigard erlitt einen Herzstillstand. Warum, weiß niemand. Foto: Archiv

Spendenaktion ein voller Erfolg
Svenja Zigard: Castrop-Rauxeler zeigten ganz viel Herz

Der Kloß im Hals war groß. Tränen flossen. Die Beteiligten waren sprachlos, als sie erfuhren, wie viel Geld bei der Spendenaktion für die querschnittsgelähmte Svenja Zigard (29) zusammengekommen war. Dank der Unterstützung vieler Bürger sind es insgesamt 28.859,82 Euro! "Wer hilft Svenja (29), Nico (32) und Luca (1) Zigard?" Das fragte der Stadtanzeiger im Dezember vergangenen Jahres. Ganz viele Menschen wollten helfen, denn das Schicksal der 29-Jährigen berührte sie. Im Sommer 2018...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.02.19
Wirtschaft
Die Gastgeber des 4. Essener Kardiologie Update 2019: (v.l.) Prof. Heinrich Wieneke,, PD Dr. Oliver Bruder,  Direktor der Kliniki für Kardiologie und Angiologie, Dr. Thomas Schmitz und Prof. Birgit Hailer, CHefärzte im Herz- und Gefäßzentrum.

350 Herz-Spezialisten beim Essener Kardiologie Update
Mediziner folgen Einladung des Contilia Herz- und Gefäßzentrums

Das Unesco Welterbe Zollverein diente am ersten Februarwochenende erneut Herz-Spezialisten aus dem gesamten Bundesgebiet als Treffpunkt. Auf Einladung des Contilia Herz- und Gefäßzentrums tauschten sich die Mediziner beim 4. Essener Kardiologie Update 2019 über klinische Fälle aus dem Alltag aus und diskutierten diese auf kollegialer Ebene. Im Zentrum stand das Thema „Richtig entscheiden“, hier ging es um die Fragen, denen sich die Ärzte im Alltag immer wieder stellen müssen: „Operieren oder...

  • Essen-Süd
  • 05.02.19
LK-Gemeinschaft
Wer kann da nein sagen.
4 Bilder

Der perfekte Antrag
Lokales aus Bochum: Und Sie/Er hat ja gesagt

Für viele Paare in der heutigen Zeit ist es gang und gebe, dass irgendwann ein Heiratsantrag fällig ist, wenn das Thema Hochzeit konkreter ins Auge gefasst wird. Früher galt die Verlobung als förmliches Eheversprechen, wurde dies vom Angebeteten nicht eingehalten, konnte die enttäuschte Braut sogar eine Entschädigung fordern. Zur Zeiten meiner Eltern galt das der Mann  ,, den ersten Schritt" zu tun hatte, und um Erlaubnis der Brauteltern bat. Die Ehen unserer Großeltern waren zum größten...

  • Bochum
  • 28.01.19
  •  23
  •  6
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

🎄 Weihnachtsfeier 🎁 Vereinsleben ist toll 🎀

Zum ersten Mal, seit Gründung des Troisdorfer Vereins, fand eine kleine Weihnachtsfeier, unter Leitung des Vorsitzenden Markus Böhm, in der Location Cafè Frittz, statt. Neben zahlreichen Aktionen, Meetings, tollen Events und Projektplanungen hat man gemeinsam ein erfolgreiches Jahr 2018 ausklingen lassen. Ebenfalls sprach der Verein schon über tolle und interessante Projekte, die für das Jahr 2019 in Planung sind. Darunter fallen z.B. auch einige Projekte mit dem Friseurunternehmen...

  • Düsseldorf
  • 20.12.18
Kultur

Glosse
Bittere Medizin

Okay, einmal täglich was Gesundes. Das wird ja wohl möglich sein. Die Zuckerstoffe in vielen Obst- und Gemüsesorten vertrage ich nicht, da ist dies hier ja eine brauchbare Lösung. Na, los, nur ein kleines Stück, stell' Dich nicht so an! Andere Leute vertilgen das ganze Teil komplett und täglich. Was heißt hier "Ist so bitter!"? Du trinkst ja auch freiwillig ein Glas Pils. Und über dessen gesundheitliche Wirkung reden wir mal nicht. Nein, Du spuckst das nicht aus, soweit kommt das noch....

  • Essen-Süd
  • 12.12.18
  •  2
Kultur
2 Bilder

Ein Herz für den Wittener Weihnachtsmarkt

Anstecknadeln werden an der Glühweinpyramide auf dem Berliner Platz verkauft Innenstadt.Haben Sie ein Herz für den Wittener Weihnachtsmarkt und helfen Sie Kindern im Kinderheim Egge! Wie? Das ist ganz einfach. Das Ehepaar Deborah Bonner-Graß und Thomas Graß, Betreiber der Glühweinpyramide auf dem Berliner Platz, hatte die Idee: "Wir lassen Ansteckpins als Gruß vom Weihnachtsmarkt herstellen und verkaufen sie für einen guten Zweck." Gesagt, getan, nun warten die 1000 Buttons zum Stückpreis von...

  • Witten
  • 26.11.18
Sport
Neue Kurse im Wasser und auf der Trainingsfläche bietet der VfL Gladbeck an. Foto: VfL

Sport für Reha-Patienten
Gesundheit fördern: Neue Reha-Kurse beim VfL Gladbeck

Kurse starten am 15. November Gladbeck. Der VfL Gladbeck erweitert seine Reha-Angebotspalette um drei neue Kurse. Möglich ist dies durch die Gewinnung von Lars Thiel, Reha-Orthopädie-Übungsleiter, der ab dem 15. November zwei Wassergymnastik-Kurse und einen Kurs auf der Trainingsfläche anbietet. Reha-Orthopädie-Wassergymnastik Training im Wasser ist für viele Personen geeignet und ermöglicht Wohlbefinden und Freude zugleich. Besonders richten sich Reha Sportangebote im Wasser auch an...

  • Gladbeck
  • 09.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.