Handball-Verbandsliga: Kettwiger TV schlägt HSG Velbert/Heiligenhaus

Routinier und Teamsprecher Sven Liebenau stand beim klarer Erfolg des Kettwiger TV gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus in der Handball-Verbandsliga auch noch im Tor.
2Bilder
  • Routinier und Teamsprecher Sven Liebenau stand beim klarer Erfolg des Kettwiger TV gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus in der Handball-Verbandsliga auch noch im Tor.
  • Foto: Bangert
  • hochgeladen von Sven Krause

Weiter in der Erfolgsspur bleiben die Verbandsliga-Handballer des Kettwiger TV. Auch gegen das Schlusslicht HSG Velbert/Heiligenhaus ließ sich das Team von KTV-CoachStefan Klung nicht aus der Ruhe bringen und feierte mit dem klaren 32:27-Erfolg den fünften Sieg in den vergangenen acht Spielen.


Dazu kommen noch zwei Unentschieden und nur eine Niederlage vor wenigen Wochen in Auf der Höhe. Dank dieser Serie hat sich der KTV inzwischen auf Tabellenplatz sechs etabliert und schielt ganz unverholen noch den ein oder anderen Rang weiter nach vorne. So bringt Teamsprecher Sven Liebenau das neue Anspruchsdenken auch auf den Punkt: „Wir sind inzwischen in der Lage auch Spiele zu gewinnen, wenn wir mal nicht bei 120 Prozent sind. Das ist eine klare Weiterentwicklung und gibt uns gute Perspektiven für den Rest der Saison.“

Klare Weiterentwicklung beim KTV erkennbar

In der Tat war der klare und nie gefährdete Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Velbert/Heiligenhaus ein klares Zeichen an die Konkurrenz. Auch ohne die angeschlagenen Niklas Orlowski und Kai Mühlenhoff bestimmte der KTV mit neun Spielern das Geschehen. Zum Ende der Partie leistete sich Coach Klung sogar den Luxus, Keeper Mathis Stecken aus dem Tor zu nehmen und Routinier Liebenau zwischen die Pfosten zu stellen. Am Erfolg der Kettwiger endete auch diese Maßnahme nichts mehr. Besonders erfreulich für Klung: alle seine Spieler wurden eingesetzt und trugen sich auch in die Torschützenliste ein.
Weiter geht es für den KTV mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten ART Düsseldorf II am Samstag, 15. Februar, um 18.30 Uhr. Gegen das deckungsschwächste Team der Verbandsliga rechnen sich die Kettwiger natürlich einiges aus und wollen ihrer Erfolgsserie gerne das nächste Kapitel hinzufügen.

KTV: Stecken - Bing (4), Plaumann (5), Lenz (4), Pfeffer (4), Liebenau (3), Röckmann (3), Brix (6), Seidel (6)

Mehr zum Thema:
Alles über die Spiele des KTV in dieser Saison lesen Sie hier.

Routinier und Teamsprecher Sven Liebenau stand beim klarer Erfolg des Kettwiger TV gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus in der Handball-Verbandsliga auch noch im Tor.
Auch ohne Deckungsspezialist Niclas Orlowski siegte der Kettwiger TV in der Handball-Verbandsliga gegen das Schlusslicht HSG Velbert/Heiligenhaus sicher.
Autor:

Sven Krause aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.