Kettwiger Schultennisteam der Jungen im Finale der Bezirksmeisterschaften
Spiel, Satz und Sieg fürs THG

Die Tennis-Schulmannschaft des THG steht im Bezirksregierungsfinale: Dominik Kappes, Tom Gentzsch, Phillip Hollenberg, Finn Gentzsch, Sportlehrer und Headcoach Nico Robens. Vorne Pascal Heptner und Konstantin Rube. 
Foto: THG
  • Die Tennis-Schulmannschaft des THG steht im Bezirksregierungsfinale: Dominik Kappes, Tom Gentzsch, Phillip Hollenberg, Finn Gentzsch, Sportlehrer und Headcoach Nico Robens. Vorne Pascal Heptner und Konstantin Rube.
    Foto: THG
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Unter großem Jubel wurde das Jungenteam der WK II des Theodor-Heuss-Gymnasiums Essener Stadtmeister im Schultennis. Jetzt steht für das Team von Sportlehrer und Headcoach Nico Robens sogar das Finale der Bezirksregierungsmeisterschaften an.

In der Zwischenrunde ging es gegen die Luisenschule aus Mülheim an der Ruhr und gegen das St. Anna Gymnasium aus Wuppertal. Mit einem 3:1 Sieg setzte sich das THG souverän gegen Mülheim durch. Gegen Wuppertal wurde es denkbar knapp. Hart umkämpfte Matches führten zu einem 2:2-Unentschieden. Da das Kettwiger Team aber insgesamt mehr Spiele gewinnen konnte, stehen Finn Gentzsch, Tom Gentzsch, Pascal Heptner, Philipp Hollenberg, Dominik Kappes und Constantin Rube nun im Finale der Bezirksregierungsmeisterschaften. Diese Begegnungen werden in Mönchengladbach ausgetragen.

Tolle Leistung

Auch das Mädchenteam des THG konnte in der WK II Essener Stadtmeister werden und musste in der nächsten Runde gegen die Stadtmeister aus Mülheim, Wuppertal und Velbert ran. Gegen das Gymnasien Am Kothen und das Nikolaus- Ehlen- Gymnasium setzten sich Shona Ramroth, Alina Kappes, Mirja Hollenberg und Marie Heptner jeweils klar mit einem 4:0 Sieg durch. So kam es gegen die Luisenschule Mülheim zu einem richtigen Endspiel. Am Ende ging dieser Vergleich unentschieden aus, doch insgesamt hatten die Luisenschülerinnen mehr Spiele gewinnen können. Somit ging der Gesamtsieg äußerst knapp an die Mülheimerinnen. Die Tennismädchen bekamen großes Lob für ihre tolle Leistung und schwörten sich schon mal ein: „Nächstes Jahr wird wieder angegriffen!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen