Sanierung S 6: Aktuelle Informationen zur Sperrung während der Sommerferien 2014

Ab Ende 2014 sollen die Triebwagen der x-Reihe, die aktuell auf der Strecke der S 6 eingesetzt werden, durch modernere Triebwagen ersetzt werden.
  • Ab Ende 2014 sollen die Triebwagen der x-Reihe, die aktuell auf der Strecke der S 6 eingesetzt werden, durch modernere Triebwagen ersetzt werden.
  • hochgeladen von Sven Krause

Die Sanierung geht weiter. Auch in diesem Jahr werden von der Deutschen Bahn AG wieder mehrere Millionen Euro in die Erneuerung der Infrastruktur auf der S-Bahnlinie S 6 zwischen Düsseldorf, Ratingen und Essen fortgesetzt. So sollen während der Sommerferien vom 5. Juli bis zum 18. August zwischen Düsseldorf-Rath und Essen-Werden auf einer Länge von 3.000 Metern die Gleise sowie drei Weichen erneuert. Die S-Bahnstrecke wird zu diesem Zweck zwischen Essen-Kettwig und Düsseldorf-Rath gesperrt.


Zwischen Essen HBF und Essen-Werden wird ein Pendelverkehr der S-Bahn eingesetzt und zwischen Werden und Rath verkehrt ein Schienenersatzverkehr. Während der Sanierungsarbeiten werden fast 5.000 Schwellen und über 9.000 Tonnen Schotter ausgetauscht. Die Investitionen für diese Maßnahmen betragen rund zehn Millionen Euro.Die Bahnstrecke muss hierfür komplett gesperrt werden. Die Züge werden dann zwischen Düsseldorf-Rath und Werden durch Busse ersetzt. Zwischen Essen Hbf und Werden wird ein Pendelverkehr mit Zügen der S-Bahnlinie 6 eingerichtet.
Im Sommer 2014 wurden bereits zwischen Kettwig und Essen die Gleise auf einer Länge von fast 18 Kilometern erneuert und hierfür über vier Millionen Euro investiert. Zudem wurde in den letzten beiden Jahren im Rahmen der „Modernisierungsoffensive 2“ umfangreiche Bauarbeiten an elf entlang der S-Bahnlinie liegenden Bahnhöfen durchgeführt, bei denen bereits acht, Stadtwald, Werden, Kettwig, Ratingen-Ost, Rath, Rath Mitte, Eller-Süd und Hellerhof komplett abgeschlossen wurden.

Schienenersatzverkehr auf der S6 während der Sommerferien

Bei drei Stationen in Düsseldorf, Derendorf, Zoo und Wehrhahn werden noch Restarbeiten durchgeführt. Bei drei weiteren Bahnhöfen, Benrath, Oberbilk und Hösel, befindet sich die Deutsche Bahn in der Planungsphase für eine Modernisierung. Für diese Bahnhofsmodernisierungen investiert die Deutsche Bahn rund 40 Millionen Euro. Reiner Latsch, Konzernbevollmächtigter der Bahn für NRW erklärt: „ Durch die Investitionen von rund 55 Millionen Euro in die Gleise und Bahnhöfe der S-Bahnlinie S 6 machen wir uns fit für den wachsenden Nahverkehr in Nordrhein Westfalen. Leider lassen sich hierdurch zeitweise Sperrungen und entsprechende Unannehmlichkeiten für unsere Kunden nicht vermeiden.“ Ab Ende 2014 werden zudem auf dieser Linie moderne Triebwagen der Baureihe ET 422 eingesetzt. Diese viermotorigen Fahrzeuge können auch Verspätungen leichter aufholen. Sie ersetzen dann die sogenannten x-Wagen auf dieser Linie und bieten einen höheren Komfort für die rund 23 Millionen Fahrgäste, die jährliche diese S-Bahn nutzen.

Mehr zum Thema:
Noch mehr Informationen zu den Sanierungsarbeiten bekommen Sie hier.

Autor:

Sven Krause aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.