Überfall auf Jugendliche in Langenberg
Junge wurde erheblich verletzt

Langenberg. Am Busbahnhof in Velbert-Langenberg verletzte am Mittwochabend, 19. Februar, ein bislang noch nicht identifiziertes Schläger-Duo - aus bisher ungeklärter Motivation - einen 18-jährigen Velberter so erheblich, dass dieser anschließend ambulant im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 21 Uhr hielt sich eine Gruppe Jugendlicher am Busbahnhof in Langenberg auf, als ein silberner Kleinwagen ohne amtliches Kennzeichen an der Fahrzeugfront, in unmittelbarer Nähe hielt.

Waffen: Teleskopschlagstock und Messer

Zwei Personen stiegen aus dem Fahrzeug und steuerten zielgerichtet auf die Gruppe zu. Hierbei führte der Fahrer gut sichtbar einen Teleskopschlagstock sowie ein Messer bei sich. Einer der Jugendlichen aus der Gruppe, ein 17-jähriger Velberter, flüchtete unmittelbar vor dem Duo. Der Fahrer des Kleinwagens steckte seine Waffen zunächst in seine Jackentasche zurück und verfolgte kurzfristig den 17-Jährigen.
Anschließend kehrte er aber zeitnah zu der am Busbahnhof zurückgebliebenen Gruppe wieder zurück.
Der Fahrer sowie der Beifahrer des Kleinwagens forderten die am Ort verbliebenen Jugendlichen auf, ihre Rucksäcke vorzuzeigen, um diese durchsuchen zu können.
Ein 18-jähriger Velberter verweigerte dies und wurde daraufhin von dem Fahrer mehrfach ins Gesicht geschlagen. Der Velberter fiel aufgrund der Wucht der Schläge zu Boden.

Junge wurde geschlagen und getreten

Hier wurde er von beiden Tätern weiter mehrfach geschlagen und auch getreten. Nach eigenen Angaben erhielt er auch Tritte gegen den Kopf. Erst durch das couragierte Einschreiten eines unbeteiligten Zeugen ließ das Duo von dem 18-Jährigen ab und entfernte sich anschließend mit dem silbernen Kleinwagen in Richtung Langenberger Innenstadt.
Der von den Schlägen und Tritten nicht unerheblich verletzte Velberter wurde von den Anwesenden in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Gleichzeitig wurde noch vom Busbahnhof aus die Polizei informiert.

Strafanzeige wurde aufgenommen

Eine schnelle polizeiliche Fahndung nach dem silbernen Kleinwagen verlief, trotz eines von einem aufmerksamen Zeugen abgelesenen Buchstabenfragmentes vom hinteren Kennzeichen des Täterfahrzeugs, leider ohne einen schnellen Erfolg.
Vor Ort nahmen die Beamten eine Strafanzeige auf. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den beiden noch unbekannten Tätern sowie dem von ihnen genutzten Fluchtfahrzeug dauern derzeit noch an.
Die flüchtigen Täter können wie folgt beschrieben werden:

Autor:

Beatrix von Lauff aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen