Vandalismus: CDU Kupferdreh/Byfang vergibt wieder "Gelbe Zitrone" des Monats

Bereits seit 1999 reagiert die CDU Kupferdreh/Byfang mit der Vergabe der „Gelben-Zitrone des Monats für Missstände im Stadtteil“ auf Anregungen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge aus der Byfanger, Dilldorfer und Kupferdreher Bevölkerung.

Die aktuelle „Gelbe-Zitrone“ des Monats Juni ist jedoch ein besonders schwerwiegender Fall. Aufgrund zahlreicher Bürgerhinweise besichtigte die CDU am vergangenen Freitag den Park im Wohngebiet auf der Dilldorfer Höhe. Im Rahmen der Begehung konnten sich die Mitglieder der CDU ein Bild von den Verwüstungen im Park machen, die seit Monaten immer wieder auftreten. Dabei mussten die örtlichen Christdemokraten u.a. feststellen, dass die Vandalismus-Schäden an der Parkbeleuchtung mittlerweile so schwerwiegend und nachhaltig sind, dass eine ausreichende Beleuchtung des Parks nicht mehr gewährleistet ist.
Erschwerend kommt nach Hinweisen aus der Anliegerschaft hinzu, dass mit einer zeitnahen Instandsetzung der Lichtanlagen aufgrund der aktuellen Vorkommnisse nicht zu rechnen ist.
Offenbar wird befürchtet, dass dieses sinnentleerte Zerstörungstreiben noch nicht sein Ende gefunden hat und weitere Schäden an Lichtanlagen, Bänken und Spielgeräten zu erwarten sind. Dem Wirken der zerstörungswütigen Vandalen möchte die CDU nun etwas entgegensetzen. Zur Abschreckung weiterer Zerstörungstaten setzt sich die CDU deshalb in einem ersten Schritt für vermehrte Polizeistreifen gerade in den Abend- und Nachtstunden ein.
Darüber hinaus wird geprüft, ob die sog. Doppelstreife, eine Ordnungspartnerschaft von Polizei und Essener-Ordnungsamt, für einen gewissen Zeitraum auch auf der Dilldorfer-Höhe in den Tagesstunden Präsenz zeigen kann. Zudem soll die „Allbau AG Essen“ in die Gespräche einbezogen werden und – wenn erforderlich - ein mögliches Sicherheitskonzept erarbeitet werden.
Ziel der Maßnahmen ist es nicht nur, die vorbildliche Parkanlage auf der Dilldorfer-Höhe vor weiteren Zerstörungen zu schützen, sondern auch das Sicherheitsgefühl der Anwohner zu festigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen