„Essen atmet“
Atemzentrierte Körper- und Bewegungsübungen vor dem Kurhaus im Grugapark

Die erste Aktion von „Essen atmet“ fand vor dem Kurhaus im Grugapark statt. Weitere Veranstaltungen finden in den Sommerferien immer sonntags von 15 bis 17 Uhr statt.
2Bilder
  • Die erste Aktion von „Essen atmet“ fand vor dem Kurhaus im Grugapark statt. Weitere Veranstaltungen finden in den Sommerferien immer sonntags von 15 bis 17 Uhr statt.
  • Foto: Umut Yildiz
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Vor dem Kurhaus im Grugapark fand die erste Aktion von „Essen atmet“ bei bestem Wetter im Freien statt. Die seit drei Jahren in verschiedenen Städten in Deutschland vom Bundesverband Atem e.V. initiierte Aktion "Deutschland atmet" findet das erste Mal in der Stadt Essen statt.

Vier Teilnehmerinnen freuten sich über zwei intensive private Atemstunden beim Essener Atemtherapeuten Andreas Crüsemann. „Am ersten Sonntag habe ich mit Stammklientinnen die Atemarbeit draußen an dem neuen Ort in Verbindung mit dem abgestimmten Hygienekonzept ausprobiert und kann so für die nächsten sechs Sonntage ein optimales und vor allem sicheres Atemerlebnis anbieten.“

An jedem Sonntag in den Sommerferien bis einschließlich zum 9. August leitet der Essener Atemtherapeut und BV-Atem-Mitglied Andreas Crüsemann atemzentrierte Körper- und Bewegungsübungen im Freien an. Die Aktion findet von 15 bis 17 Uhr vor dem Kurhaus im Grugapark statt, welches Kooperationspartner der Aktion ist und bei schlechtem Wetter auch einen großen und gut belüfteten Übungsraum zur Verfügung stellen wird. Die zweistündigen Übungen sind kostenlos und bieten einen Einblick in den bewussten, zugelassenen Atem, den der zertifizierte Atemtherapeut in Form von Kursen und Workshops in der VHS Essen, im Kurhaus im Grugapark und im SWP1 am Stadtwaldplatz anleitet.

Eine spontane Teilnahme ohne Anmeldung ist bei „Essen atmet“ unter dem Vorbehalt möglich, dass einer der im Hygieneschutzkonzept zur Veranstaltung vorgesehenen Atemhocker, die mit drei Meter Abstand zueinander auf dem Kurhausvorplatz aufgestellt sind, frei ist. Ein Kommen und Gehen innerhalb der zwei Stunden ist jederzeit möglich.

Die erste Aktion von „Essen atmet“ fand vor dem Kurhaus im Grugapark statt. Weitere Veranstaltungen finden in den Sommerferien immer sonntags von 15 bis 17 Uhr statt.
Der Essener Atemtherapeute Andreas Crüsemann bietet atemzentrierte Körper- und Bewegungsübungen im Freien an.
Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen