Eine Reise durch die Geschichte des Tanzes im Werdener Gymnasium

Tanzabend des Werdener Gymnasiums
14Bilder

Den Abschluss des Schuljahres bildeten im Werdener Gymnasium einmal mehr die traditionellen Tanzabende, bei denen Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen - von Fünftklässlern bis zu Abiturienten - ihre Fähigkeiten und ihre Hingabe zum Tanz in anmutigen und bewegenden Choreographien zur Schau stellten.

Dieses Mal standen sämtliche Tänze unter dem Titel „Exercises de style“ – Stilproben.

Leichtfüßig und elegant

Die Schüler führten die Zuschauer leichtfüßig und elegant durch die Geschichte des Tanzes, von den Wurzeln der Académie française unter dem Sonnenkönig Ludwig XIV, der als bester Tänzer seiner Zeit galt, hin zum klassischen, modernen und zeitgenössischen Tanz. Gezeigt wurden Tänze berühmter Choreografen wie Petipa, Fokine, Bejart, Balanchine, Fuller und Duncan sowie Neukreationen.
Insgesamt erwartete die Zuschauer ein abwechslungsreicher Abend, an dem die jungen Talente viele Elemente darboten, die die Welt des Tanzes auszeichnen.

Autor:

Nina van Bevern aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.