15 Jahre Nordic Walking im Tennisclub Am Volkswald
Einmal um die ganze Welt

Die „Heidhauser Stockenten“, wie sich die Walker liebevoll selbst nennen, freuen sich immer über Zuwachs ihrer Gruppe.
2Bilder
  • Die „Heidhauser Stockenten“, wie sich die Walker liebevoll selbst nennen, freuen sich immer über Zuwachs ihrer Gruppe.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Nina van Bevern

Vom Club aus wird seit 2005 wöchentlich gewalkt. Im Frühjahr und Sommer freitags um 18 Uhr, im Herbst und Winter sonntags um 10.30 Uhr gehen die „Volkswälder Stockenten“ eiligen Schrittes 90 Minuten durch die hügelige Landschaft rund um die Tennisanlage. Bis zu acht Kilometer pro Tour.

120 Personen haben es bereits probiert, darunter viele Tagesgäste. Über 40 Nordic Walker bilden den Stamm dieser gesunden Sportart. Die Beteiligung liegt im langjährigen Durchschnitt immer über zehn Walker je Termin, in der Spitze schon mal 24. Selbst bei geringster Ansetzung aller Zählwerte haben die Nordic Walker in den 15 Jahren zusammen locker den Äquator umrundet.

Körperliche Fitness und die Schönheit desEssener Südens

Treffpunkt ist grundsätzlich die Clubanlage an der Heidhauser Straße 131. Gelegentliche andere Ausgangspunkte werden bei jährlichen gemeinsamen Essen vereinbart. So war die Gruppe bereits in vielen Teilen der Heimatstadt, auf Spuren des Jakobsweges, in der Elfringhauser Schweiz, im Wuppertaler Gelpetal oder am Müngstener Brückenpark unterwegs.
"Ziel neben der körperlichen Fitness ist insbesondere, die herrliche Landschaft des Essener Südens zu erfahren. Auf immer wieder anderen Wegen und Verbindungsvarianten sind Wiesen, Wälder, Felder, bäuerliche Betriebe, interessante Siedlungen, mäandernde Bachläufe, grandiose Fernsichten oder auch Spuren der Vergangenheit zu genießen", schwärmt Meinhard Brummack. Mitmachen können Clubmitglieder, aber auch Personen, die dem Tennisclub Am Volkswald oder der Clubgastronomie gewogen sind bzw. beides kennen lernen möchten.

Routenfinder, Begleiter und Ratgeber

Meinhard Brummack ist einer der Gründerväter und selbst noch sehr aktiv dabei. Er sieht sich mehr als Routenfinder, Begleiter und Ratgeber, denn als professioneller Trainer. Fehlt er, steht Ersatz inzwischen immer bereit.
"Man muss aus Nordic Walking allerdings auch keine Wissenschaft machen. Gleichwohl sollte die oder der Interessierte noch etwas lernbereit sein und vorher hinsichtlich der gesundheitlichen Voraussetzungen einen Arzt konsultieren", unterstreicht der Heidhausener.
Die Teilnahme am Nordic Walking geschieht auf eigene Gefahr. Für Unfallschäden kann keine Haftung übernommen werden. Es ist ratsam, die private Versicherungssituation dahingehend zu prüfen.

Von Jahr zu Jahr wuchs die Schar

Als damals in 2005 zur ersten Informationsveranstaltung geladen wurde, schien das Interesse noch gering. Von Jahr zu Jahr wuchs jedoch die Schar derer, die regelmäßig an der frischen Luft ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Heute ist Nordic Walking eine feste Größe im Tennisclub Am Volkswald. Saisonale Highlights sind Routen über Stoppelfelder oder verschneite Wiesen, der Besuch des Adventbasars St. Kamillus und Werdener Weihnachtsmarktes sowie die Begrüßung des Neuen Jahres unter freiem Himmel.

Aktuelle Corona-Schutzverordnung als ständige Begleiterin

In 2020 ist vieles anders. Das Coronavirus beeinflusst auch diesen Bereich. Mitte März war Schluss, aber seit 19. Juni wird wieder gewalkt. Ständiger Begleiter seither die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, unterwegs und beim „Après-Walk“ im Clubhaus.
Am 27. September ist der Wechsel auf Sonntag, 10.30 Uhr. Eine Extratour und Feier zum Jubiläum sind für Dezember geplant. Die „Heidhauser Stockenten“, wie sich die Walker liebevoll selbst nennen, freuen sich immer über Zuwachs ihrer Gruppe.Foto: privat Seit 2003 heißt es beim Tennisclub Am Volkswald nach dem Ende der Medenspiele „Wandern im Herbst“. Auch hier beweist Meinhard Brummack immer wieder aufs Neue seine Liebe zur Natur und zur Bewegung an der frischen Luft.Foto: Archiv

Die „Heidhauser Stockenten“, wie sich die Walker liebevoll selbst nennen, freuen sich immer über Zuwachs ihrer Gruppe.
Seit 2003 heißt es beim Tennisclub Am Volkswald nach dem Ende der Medenspiele „Wandern im Herbst“. Auch hier beweist Meinhard Brummack immer wieder aufs Neue seine Liebe zur Natur und zur Bewegung an der frischen Luft.
Autor:

Nina van Bevern aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen