Werdener Tischtennis-Cracks ohne Glück

Das Werdener Doppel Josef Hilgers (l.) und Felix Yu.
  • Das Werdener Doppel Josef Hilgers (l.) und Felix Yu.
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Auch im neuen Jahr ist Werdens Tischtennisspielern das Glück nicht hold. Gegen die SuS Bertlich verloren die 48er mit 3:9 und bleiben auf dem Relegationsplatz.

Es fing bereits schlecht an, zum Auftakt gingen direkt alle drei Doppel an die Gäste.
Die Nummer Eins Felix Yu gewann deutlich mit 11:9, 11:3 und 11:7, bei Gilbert Sunico entwickelte sich eine enge Partie, bei der es mit 11:9, 12:14, 11:7 und 6:11 immer hin und her ging. Erst der Entscheidungssatz war mit 11:3 eine klare Sache für den Werdener.
Dramatisch wurde es in der Partie von Martin Müller, auch hier ging es nach 4:11, 11:9, 11:9 und 7:11 in den Entscheidungssatz, der zudem noch in die Verlängerung musste, Müller hatte mit 14:12 das bessere Ende für sich. Da aber gleich drei Einzel mit 2:3 Sätzen verloren gingen, geriet Werden entscheidend in Rückstand und musste mit 3:9 die Waffen strecken. Noch hat sich nichts verändert, denn die anderen Kellerkinder der Landesliga verloren ebenfalls.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen