„My Fair Lady“: Gymnasium Werden krönt Schuljahresende mit tollen Musical-Abenden

Diese tolle Schülerzeichnung zeigt es schon: die Musical-Aufführungen werden etwas ganz Besonderes.
  • Diese tolle Schülerzeichnung zeigt es schon: die Musical-Aufführungen werden etwas ganz Besonderes.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Nina van Bevern

Mit sage und schreibe 150 involvierten Schülern der Stufen 9 bis 12 und einem halben Dutzend beteiligter Lehrerinnen und Lehrer steht am Gymnasium Essen-Werden ein besonderes Ereignis am Schuljahersende bevor.

Das große Orchester, der Chor, 8 Solisten und die erfahrenen Tänzer und Tänzerinnen der Oberstufe werden am 5., 6. und 7. Juli das beliebte britische Musical „My Fair Lady“ auf die Bühne bringen. Die musikalische Leitung haben Zoë-Marie Ernst und Dr. Jan Buhr, Beginn ist jeweils um 19 Uhr.
Eliza Doolittle, ein einfaches Blumenmädchen mit losem Mundwerk, trifft auf den chauvinistischen Phonetikprofessor Henry Higgins, der behauptet, durch intensives Sprachtraining innerhalb kurzer Zeit eine Herzogin aus der, wie er sagt, „dreckigen Rinnsteinpflanze“ machen zu können. Wochen und Monate vergehen mit „Es grünt so grün, wenn Spanien Blüten blühn“, und zwischen Elevin und Mentor entwickelt sich mehr als nur eine rein phonetische Beziehung…
Das Stück war nach seiner Uraufführung 1956 ein sagenhafter Broadway-Erfolg. Heute zählt es zu den klassischen Vertretern seines Genres und passt damit vortrefflich ins Programm des Gymnasiums Essen-Werden, das mit dem Musical seiner langjährigen Tradition kultureller Highlights ein weiteres Kapitel hinzufügen möchte. „Es ist schön, das besondere Engagement wie auch das Können und die Freude aller Beteiligten zu erleben. Die Bühne prägt und beflügelt unsere Schülerinnen und Schüler und das spüren dann auch die Zuschauer“, freut sich die Schulleiterin Felicitas Schönau.
Die Zuschauer dürfen sich dabei auf Frederick Loewes unsterbliche Musik freuen voller Evergreens wie „Wäre det nich wundascheen“, „Mit ‘nem kleenem Stückchen Glück“, „Es grünt so grün“ und „Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht“.
Aufführungen finden in der Aula am 5., 6. und 7. Juli statt, Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 8 bzw. 4 Euro sind ab sofort im Sekretariat erhältlich, Tel.: 86057830.

Autor:

Nina van Bevern aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.