Nachbarschaftsfest in Velbert: "Kommt vorbei und bringt was mit!"

24. Mai 2019
16:00 - 19:00 Uhr
Wichernstraße, Wichernstraße, 42549, Velbert
auf Karte anzeigen
Pfarrerin Andrea Kupatz (von links) lädt gemeinsam mit Ute Küppersbusch, Hartmut Scheidt, Ditmar Schultz und Elisabeth Selter-Chow zum "Tag der offenen Werkstatt" am Freitag, 24. Mai, ein. Interessierte Nachbarn sollen bei diesem Angebot an einer gemütlichen Tafel zusammen kommen, Kontakte knüpfen, Gespräche führen und über das Angebot informiert werden.
  • Pfarrerin Andrea Kupatz (von links) lädt gemeinsam mit Ute Küppersbusch, Hartmut Scheidt, Ditmar Schultz und Elisabeth Selter-Chow zum "Tag der offenen Werkstatt" am Freitag, 24. Mai, ein. Interessierte Nachbarn sollen bei diesem Angebot an einer gemütlichen Tafel zusammen kommen, Kontakte knüpfen, Gespräche führen und über das Angebot informiert werden.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

Der bundesweite "Tag der Nachbarschaft" wird mit unterschiedlichsten Aktionen am Freitag, 24. Mai, begangen.

Auch die Evangelische Kirchengemeinde Velbert-Dalbecksbaum nimmt das in Kooperation mit der Bergischen Diakonie und einigen Partnern zum Anlass, um alle interessierten Nachbarn an einen Tisch zu bringen. Wobei es in diesem Fall eher eine lange Tafel sein wird.
"Jeder, der Lust hat, darf gerne vorbei kommen", lädt Pfarrerin Andrea Kupatz ein. "Wir werden einige Kaltgetränke und Kaffee sowie Kuchen bereit stellen, darüber hinaus soll jeder Gast einfach noch etwas mitbringen", erläutert sie die Idee. Eine bunte Vielfalt soll so nicht nur unter den großen und kleinen Teilnehmern, sondern auch auf den Tischen entstehen. In der Zeit von 16 bis 19 Uhr soll am Freitag, 24. Mai, ein fröhliches Miteinander auf der Wiese der Apostelkirche, Wichernstraße 1 in Velbert, geboten werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

"Tag der offenen Werkstatt"

"Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um ins Gespräch zu kommen, uns kennenzulernen und unsere Nachbarschaftswerkstatt vorzustellen", sagt Elisabeth Selter-Chow von der Bergischen Diakonie. Unter dem Titel "Tag der offenen Werkstatt" werden daher unterschiedlichste Angebote von Handwerkern und Kreativen präsentiert. Einer von ihnen ist Ditmar Schultz. Der gelernte Elektriker möchte am Freitag, 14. Juni, einen Workshop für Kinder anbieten. "Ich habe einen Elektro-Kasten, der speziell für Jungen und Mädchen geeignet ist", informiert er. "Wie funktioniert so ein Schaltkasten? Wie arbeitet eine Klingel? Solche und ähnliche spannende Fragen sollen durch kleine Experimente beantwortet werden." Einige Einblicke gewährt Ditmar Schultz bereits am Freitag, Interessierte können sich daraufhin in eine Anmelde-Liste eintragen.

Gleiches Verfahren gilt auch für die Workshops von Ute Küppersbusch und Anja Hobbs, die nach den Sommerferien zu Kreativarbeiten in die Räume der Apostelkirche einladen. "Mein Angebot richtet sich an Kinder, die gerne künstlerisch arbeiten", so Ute Küppersbusch. Aus verschieden großen Steinen werden mit Hilfe von Werkzeugen wie Pfeilen und Sägen kleine Skulpturen erschaffen. Die Verwertung alter Stoffe oder die Aufarbeitung einzelner Kleidungsstücke stehen bei Anja Hobbs im Fokus - ihr Angebot richtet sich an Frauen und Männer, die Spaß am Nähen haben beziehungsweise Hilfe beim Umgang mit Nadel und Faden benötigen.
Helmut Scheidt öffnet am 24. Mai desweiteren zum ersten Mal die Werkstatt im Keller der Kirche, um im Rahmen eines offenen Angebotes bei verschiedensten handwerklichen Tätigkeiten zu helfen. "Ab dann bin ich jeden Freitag von 17 bis 19 Uhr vor Ort und leiste Unterstützung bei Reparaturarbeiten und Ähnlichem", so das engagierte Gemeindemitglied.

"Jeder soll sich einbringen können!"

"Wir möchten mit den Leuten zusammenkommen und mit ihnen zusammenarbeiten, statt sie zu unterhalten und zu bespaßen. Jeder soll sich einbringen können", so Selter-Chow, die gemeinsam mit den weiteren Verantwortlichen hofft, auf ein reges Interesse zu stoßen. "Und wir freuen uns natürlich auch über weitere Frauen und Männer, die das Angebot durch Seminare oder Workshops ergänzen möchten", sagt Pfarrerin Andrea Kupatz. "Also: Kommt vorbei und bringt was mit!"

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.