Landesweiter Aktionstag gegen Wohnungseinbruch und weitere Präventionsmaßnahmen
"Riegel vor! Sicher ist sicherer!"

Kaum, dass die Polizei ihren Pavillon auf dem Heinrich-König-Platz aufgebaut hatte, war sie schon umstanden von Interessierten, die auch selbst Hand anlegen durften, um ein ungesichertes Fenster aufzuhebeln. Der Schreck über die Kürze der Zeit dafür war der Dame, die es versuchte, deutlich anzumerken...
3Bilder
  • Kaum, dass die Polizei ihren Pavillon auf dem Heinrich-König-Platz aufgebaut hatte, war sie schon umstanden von Interessierten, die auch selbst Hand anlegen durften, um ein ungesichertes Fenster aufzuhebeln. Der Schreck über die Kürze der Zeit dafür war der Dame, die es versuchte, deutlich anzumerken...
  • hochgeladen von silke sobotta

Am 27. Oktober findet ein landesweiter Aktionstag zum Einbruchschutz der Polizei Nordrhein-Westfalen statt. An diesem Tag bietet die Polizei NRW landesweit Aktionen und Veranstaltungen rund um den Einbruchschutz an. In Gelsenkirchen informierte die Polizei bereits vorab auf dem Feierabendmarkt in Gelsenkirchen.

Dabei gaben die Polizeibeamten des Kommissariats Vorbeugung, oder wie es heute heißt Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz, den Bürgern Tipps, wie sie ihre eigenen vier Wände schützen können. Gleichzeitig warnten sie aber auch vor Taschendieben, die gerade in der bevorstehenden Zeit der Weihnachtsmärkte in Aktion treten, und vor SäM-Delikten, Straftaten zu Lasten älterer Menschen, die gerade hier für Ärger sorgen.

Landesweiter Aktionstag zum Einbruchschutz

Als allgemein gültigen Tipp raten die polizeilichen Experten natürlich: „Gehen auch Sie auf Nummer sicher: Wählen Sie im Verdachtsfall die 110. Ein Einbruch kann Ihr Leben nachteilig verändern. Deshalb: Sichern Sie Ihr Zuhause - damit es Ihr Zuhause bleibt.“
Aber wie heißt es so schön: Vorsorge ist besser als Nachsorge und so rät natürlich auch die Polizei: „Sorgen Sie vor: Lassen Sie sich neutral und kostenlos von Ihrer Polizei zum Einbruchschutz beraten.“ Dazu steht das Kriminalkommissariat Vorbeugung im Polizeipräsidium Buer, Rathausplatz 4, immer gern bereit unter Telefon 365 - 8422 oder per E-Mail: Marion.Rochel@polizei.nrw.de. Dort können Beratungstermine vereinbart werden, übrigens auch in den eigenen vier Wänden.

Langfinger in Aktion:Augen auf & Tasche zu!

Überall da, wo viele Menschen zusammenkommen und Gedränge herrscht, finden Taschendiebe ihre Opfer. Das geschieht vorzugsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Bahnhöfen, Flughäfen, in Fußgängerzonen, in Diskotheken und Gaststätten, bei Messen und auf Volksfesten.
Die Zahl der Taschendiebstähle geht weiter stark zurück. Nichts desto trotz ist jeder Taschendiebstahl einer zu viel, da er mit erheblichen Konsequenzen für die Opfer verbunden ist.
Die Trickdiebe gehen meist arbeitsteilig in Teams vor. Oft lenken sie die Opfer ab, indem ein Täter einen „Stau“ im Gedränge provoziert, die Opfer scheinbar unabsichtlich anrempelt oder etwa nach der Uhrzeit, dem Weg oder Ähnlichem fragt. Ein Mittäter nimmt die Geldbörse oder das Handy aus den Taschen der Opfer und verschwindet unauffällig.
Auch Kunden, die in Geschäften arglos Waren betrachten, Kleidung anprobieren oder ihre Einkäufe erledigen, sind beliebte Opfer von Taschendieben. Jeder kann also Opfer werden! Offen getragene Wertgegenstände und Taschen erleichtern den Dieben die Tatausführung.

SäM-Delikte: FalschePolizisten unterwegs

„Gerade in Gelsenkirchen nehmen die Straftaten zulasten älterer Menschen immer mehr zu. Wir sprechen dabei unter anderem von Telefonanrufen falscher Polizisten, die die älteren Mitbürger dazu bringen, ihre Bankverbindung oder ähnliches preis zu geben“, schildert Kriminalhauptkommissar Jörg Schacht vom Kommissariat Vorbeugung.
Als Tipp rät Schacht: „Gibt sich der Anrufer als Polizeibeamtin oder Polizeibeamter aus, fordern Sie seinen Namen und wählen Sie selbst die 110! Schildern Sie der echten Polizei den Vorfall!“

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.