Herr Knickrehm: Jetzt agieren !
Abwassergebühren in Goch sehr hoch

In den NRW Kommunen gibt es bei den Abwassergebühren große Unterschiede.
Berechnet auf einen 4-Personen-Haushalt zahlt man in Goch 810,- € / Jahr, in Geldern 676,- € und in Reken nur 246,50 € lediglich an Abwassergebühren. Goch liegt somit 11,5 % über dem NRW-Durchschnitt (Quelle: BdSt).
Der Bund der Steuerzahler wirft den Kommunen unfaire Berechnungsmethoden bei den Abwasserpreisen vor. Viele Kommunen nutzen bei der Berechnung Spielräume aus, um Gebühren höher zu halten: Diese Spielräume können Städte zu Gunsten der Bürger oder eben zu Lasten der Bürger auslegen. 
Kommunen dürfen für ihre Kanalisationen, Pumpwerke und Kläranlagen von den Bürgern Zinsen verlangen – ganz legal. Das Kapital, das dort drinsteckt, hätten Kommunen auf der Bank anlegen können (...und dafür wahrscheinlich Negativzinsen zahlen müssen), jedoch von ihren Bürgern dürfen sie einen Ausgleich verlangen. In manchen Gemeinden liegt dieser Zinssatz bei 5,5 Prozent.
Muß der "kleine Mann" mal wieder tief in die Taschen greifen um die Finanzen der Stadt zu fördern ?
Eine Herausforderung für den Bürgermeister !?
Dieses Problem sowie die unmoralisch hohen Gebühren sollten von einem BÜRGERmeister in Angriff genommen werden um zu beweisen, dass er sich FÜR seine Bürger einsetzt. Zeitlich gesehen ist dieses sehr gut möglich, denn in Coronazeiten finden die "wichtigsten Termine" wie die Schlüsselübergabe beim Rathaussturm, dem Fassanstich zur Sommer- wie auch zur Herbstkirmes nicht statt.
Der Bund der Steuerzahler wird im kommenden Jahr Klagen einreichen; dem könnte man doch zuvorkommen, Herr Knickrehm..........

Autor:

Tony Geurtz aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen