Rumäne auf der A57 bei Goch verhaftet - Er hatte Leistungen erschlichen

Am Dienstagnachmittag hat die Bundespolizei einen 30-jährigen Rumänen verhaftet. Der Mann wurde nach seiner Einreise aus den Niederlanden über den Grenzübergang Goch-Autobahn auf der Autobahn 57 kontrolliert. Die Überprüfung der Personalien in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab, dass die Staatsanwaltschaft Augsburg den Reisenden mit einem Haftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen suchte. Der Gesuchte konnte die ihm drohende 15-tägige Haftstrafe abwenden, da er die zu
erbringende Geldstrafe in Höhe von 305 Euro bezahlte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der Mann weiterreisen.

Autor:

Franz Geib aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen