Campusfest der FernUni mit "Extrabreit": Hagener Kultmusiker rocken die FernUni

Musikalischer Top-Act sind „Extrabreit“, die von Hagen aus ihre Karriere gestartet haben.
  • Musikalischer Top-Act sind „Extrabreit“, die von Hagen aus ihre Karriere gestartet haben.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Zur Erinnerung: Am Samstag, 1. September, steigt das Campusfest der FernUniversität in Hagen auf dem Campus an der Universitätsstraße – umsonst und draußen. „Komm‘ nach Hagen, werde Popstar, mach‘ dein Glück.“

Der Satz stammt von der Hagener Band „Extrabreit“ und aus einer Zeit, als die Neue Deutsche Welle (NDW) vor rund 40 Jahren durchs Land rollte. Deshalb hat auch die FernUniversität dieses Jahr ihr Campusfest ganz ins Zeichen der NDW gestellt: musikalisch wie wissenschaftlich. Dazu gibt es ein Begleitprogramm für alle.
Musikalischer Top-Act sind „Extrabreit“, die von Hagen aus ihre Karriere gestartet haben. Im NDW-Zeitgeist spielen außerdem die „80er Jahre All-Star-Band“, „Die Goldenen Reiter“ und die Gewinner aus dem Bandwettbewerb im Kulturzentrum Kultopia.
Die Musik startet gegen 18 Uhr auf der Freiluft-Bühne an der Universitätsstraße. „Extrabreit“ spielen ab etwa 21 Uhr.

NDW wissenschaftlich 

Warum und wie die Stadt zur „NDW-Schmiede“ geworden ist, untersucht FernUni-Wissenschaftler Prof. Dr. Frank Hillebrandt aus soziologischer Sicht. Hillebrandt möchte gemeinsam mit der Hagener Zeitzeugin Heike Wahnbaeck beim Campusfest darüber mit Interessierten ins Gespräch kommen. Hillebrandt und Wahnbaeck veröffentlichen auch gemeinsam ein Buch zum NDW-Phänomen. Darüber hinaus locken schon am Nachmittag ab 16 Uhr wieder Führungen und Veranstaltungen in der Unibibliothek und ein tolles Programm extra für die Kids auf den Campus-Gelände.
Das Fest hat viel Abwechselung zu bieten und konzentriert sich dieses Jahr auf den Weißen Platz und die Wiese an der Universitätsstraße.

Parkmöglichkeiten 

Auf dem Gelände ist Parken nicht möglich; der Campus ist an dem Tag für den Pkw-Verkehr komplett gesperrt. Ausgeschildert werden Parkplätze an der Bredelle (fußläufig zu erreichen), an der Fachhochschule Südwestfalen (Feithstraße) und auf dem Otto-Ackermann-Platz (Höing). Von dort aus gibt es jeweils einen kostenlosen Shuttle-Service. Zusätzlich wird die Linie 515 verstärkt, sodass alle 20 Minuten (statt einmal pro Stunde) ein Bus vom Hauptbahnhof Richtung Campus und zurück fährt. Die Hagenerinnen und Hagener sollten möglichst mit dem Bus anreisen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen