Erste nächtliche Kontrolle der Waste Watcher war voller Erfolg
Umweltverschmutzern in Hagen auf der Spur

Unglaublich, wo so mancher Bürger seinen Müll entsorgt.
3Bilder
  • Unglaublich, wo so mancher Bürger seinen Müll entsorgt.
  • Foto: Stadt Hagen
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Dieser besonders dreiste Fall der illegalen Müllentsorgung kommt den Verursachern teuer zu stehen. Während einer nächtlichen Schwerpunktkontrolle der Waste Watcher am vergangenen Wochenende, beobachteten die Mitarbeiter eine Personengruppe am Graf-von-Galen-Ring, wie diese dabei war, eine komplette Wohnungseinrichtung aus einem Wohnhaus im öffentlichen Raum zu entsorgen.

Dies war aber nicht der einzige festgestellte Fall: Insgesamt 600 Kilogramm illegal abgestellten Müll musste der Hagener Entsorgungsbetrieb (HEB) beseitigen. Die Abfuhrkosten stellt der HEB den Verursachern in Rechnung. Hinzu kommen Anzeigen und die Einleitung entsprechender Verfahren. Die Verursacher müssen mit Bußgeldern in Höhe von 200 bis 400 Euro und zusätzlichen Gebühren rechnen.

Die Kontrolle der sechs Mitarbeiter des Hagener Entsorgungsbetriebes sowie des Fachbereiches öffentliche Sicherheit, Verkehr, Bürgerdienste und Personenstandswesen der Stadt Hagen, die in dieser Form erstmalig durchgeführt wurde, fokussierte sich auf besonders betroffene Stellen im Stadtgebiet, an denen regelmäßig große Mengen Müll entsorgt werden.

Aufgrund des Erfolges dieses Sondereinsatzes sollen weitere Kontrollen dieser Art in regelmäßigen Abständen folgen. Ziel der Stadt Hagen ist es, neben den verhängten Sanktionen gegen die Umweltsünder, Nachahmer abzuhalten. Diese müssen jederzeit – auch nachts – damit rechnen, bei der illegalen Müllablagerung erwischt zu werden.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.