„Wir sind anders“
Klinik für Inklusive Medizin bietet Infoabend für Pflegekräfte im Ev. Krankenhaus Haspe

Maike Unger mit einem Patienten der Klinik für Inklusive Medizin.
  • Maike Unger mit einem Patienten der Klinik für Inklusive Medizin.
  • Foto: Ev. Stiiftung
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Ein Akutkrankenhaus mit seiner Höchstgeschwindigkeit und Menschen mit Behinderung – das passt nicht gut zusammen. Wenn ein Patient mit geistiger oder körperlicher Behinderung aufwändige Untersuchungen oder Eingriffe benötigt, ist die Versorgung eine Herausforderung. Das Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe geht mit der Klinik für Inklusive Medizin neue Wege. „Die Zusammenarbeit zwischen Pflegekräften und Ärzten ist hier schon besonders“, betont Sr. Pelin Güray. „Die Fachkompetenz der Pflege wird geschätzt“, so die Stationsleitung.

Das Pflege-Team der Klinik für Inklusive Medizin am Mops braucht Verstärkung. Daher laden Mitarbeitende, Stationsleitung und Pflegedirektion zu einem Infoabend in die Cafeteria des Krankenhauses ein. Am Montag, 28. Oktober, besteht zwischen 18 und 20 Uhr die Möglichkeit, sich kennen zu lernen und Fragen zu stellen. Bei einem Job-Speed-Dating können ganz konkret Bewerbungsgespräche geführt werden.

Unter dem Dach des Akutkrankenhauses entstand eine Station für die akut-medizinische Behandlung von Menschen mit Behinderung. Das ist neu in der Region. Denn nur wenige deutsche Krankenhäuser halten dafür spezialisierte Strukturen bereit. „Wir sind anders, genau wie unsere Patienten“, sagt Chefarzt Dr. Jörg Stockmann. „Gleichwertige Versorgung von Menschen mit Einschränkungen gelingt nur, wenn besondere Rahmenbedingungen geschaffen werden.“
Gemeinsame Fallbesprechungen mit einem interdisziplinären Team garantieren den für den Patienten bestmöglichen Weg. Zusätzlich stehen im Netzwerk der Ev. Stiftung Volmarstein, zu der das Hasper Krankenhaus gehört, zahlreiche Fachkräfte zur Verfügung, die über langjährige Erfahrung in der Betreuung von Menschen mit Behinderung verfügen. „Fortbildungen, wie z.B. zu bestimmten Behinderungsbildern, stehen selbstverständlich in unserem Fortbildungskatalog“, betont Pflegedirektorin Karin Kruse.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.