Das Hagener Gesundheitsamt hat alle möglichen Maßnahmen ergriffen
Offene Lungentuberkulose bei 17-jährigem Berufsschüler festgestellt

Eine offene Lungentuberkulose eines 17-jährigen Schülers am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg wurde dem Gesundheitsamt der Stadt Hagen gemeldet. Da es sich bei einer offenen Lungentuberkulose um eine meldepflichtige ansteckende Erkrankung handelt, ermittelt das Gesundheitsamt zurzeit alle Personen im privaten und schulischen Umfeld des Erkrankten, die sich angesteckt haben könnten.

Der Schüler selbst befindet sich zurzeit im Krankenhaus zur Behandlung. Ob es im Einzelfall zu einer Ansteckung kommt, hängt von der Intensität des Kontaktes und der eigenen gesundheitlichen Situation und Abwehrlage ab. Es ist aus Sicht des Gesundheitsamtes eher unwahrscheinlich, dass sich in der Schule jemand angesteckt hat, dennoch werden alle Personen, die zu dem Erkrankten Kontakt hatten, individuell hinsichtlich der Ansteckungswahrscheinlichkeit bewertet. Je nach Risiko wird ein Bluttest gemacht und/oder eine Röntgenaufnahme der Lungen angefertigt. Das Gesundheitsamt hat alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um den Gesundheitsschutz der betroffenen Schüler und Lehrer sicherzustellen.

Bei Fragen können sich Betroffene an das Gesundheitsamt unter Tel. 02331-207-3717 wenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen