Stroke Unit
Optimale Schlaganfallversorgung: St.-Johannes-Hospital ist erneut „Überregionalen Stroke Unit“

Über die Auszeichnung des St.-Johannes-Hospital zur "Überregionalen Stroke-Unit" freuen sich (von links): Bettina Mandt, Sina Küchler, Prof. Dr. med. Hubertus Köller, Achim Brenneis und Dr. med. Hans Ruf.
  • Über die Auszeichnung des St.-Johannes-Hospital zur "Überregionalen Stroke-Unit" freuen sich (von links): Bettina Mandt, Sina Küchler, Prof. Dr. med. Hubertus Köller, Achim Brenneis und Dr. med. Hans Ruf.
  • Foto: Katholisches Krankenhaus Hagen
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Das St.-Johannes-Hospital in Hagen-Boele kümmert sich seit mehr als 20 Jahren um Patienten, die einen Schlaganfall erleidet haben. Nun ist das Krankenhaus erneut mit dem Titel „Überregionalen Stroke Unit“ ausgezeichnet worden. Damit erfüllt die Stroke Unit am St.-Johannes-Hospital in der Schlaganfallversorgung die gleichen Qualitätskriterien wie große Universitätskliniken.

„Wir haben mit vier Betten angefangen und sind mittlerweile mit zehn Akutbetten zu einer echten Größe in der Region gewachsen“, sagt Prof. Dr. Hubertus Köller‚ Chefarzt der Klinik stolz. Heute werden hier jährlich circa 1.000 Schlaganfallpatienten auf höchstem medizinischen Niveau versorgt. Die Versorgungsqualität der Stroke Unit ist aktuell erneut von der Prüfungskommission der Deutschen Schlaganfallgesellschaft und Deutschen Schlaganfall-Hilfe mit dem Zertifikat einer "Überregionalen Stroke Unit“ ausgezeichnet worden.
„Dieser Erfolg basiert auf einer engen Zusammenarbeit mit den hausinternen Kliniken für Kardiologie, Innere Medizin, Radiologie und Gefäßchirurgie“, sagt Oberarzt Dr. Hans Ruf, langjähriger ärztlicher Leiter der Schlaganfallabteilung und Regionalbeauftragter der Deutschen Schlaganfall-Hilfe. Für Patienten, die aufgrund einer Hirnblutung operiert werden müssen, bestehe zudem eine hervorragende Kooperation mit der Neurochirurgischen Klinik des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke. „Schlaganfallversorgung gelingt nur in Teamarbeit“ sagt Dr. Ruf, „erst eine kontinuierliche Weiterbildung und Weiterentwicklung und die täglich engagierte Zusammenarbeit von Ärzten, Pflegenden und Therapeuten macht eine effektive Schlaganfallbehandlung möglich.“ Dass diese sich am St.-Johannes-Hospital auch über die Akutbehandlung hinaus auf eine frühe Rehabilitation, insbesondere der älteren Patienten, erstreckt, wurde von der Prüfungskommission besonders anerkennend hervorgehoben.
Auch Patienten mit Durchblutungsstörungen des Gehirns jeglicher Art sind auf der Stroke Unit des Katholischen Krankenhauses Hagen bestens aufgehoben. Zum sechsten Mal konnte die Stroke Unit am St. Johannes Hospital Hagen die erforderliche medizinische Qualität und Effektivität einer „Überregionalen Stroke Unit“ beweisen und ist damit weiterhin die Anlaufstelle für eine hochwertige Schlaganfallversorgung auch über die Grenzen der Stadt Hagen hinaus.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.