Erstsemesterbegrüßung
„Reinhauen, ab jetzt heißt es reinhauen“: Fachhochschule Südwestfalen startet in die Studienzeit

Aktuell starten wieder etwa 500 Erstsemester an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen in ihr Studium. Bei der Einführungswoche bekamen die Dekane Prof. Dr. Stefan Böcker (l.) und Prof Dr. Sven Exnowski (r.) Unterstützung von Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz.
  • Aktuell starten wieder etwa 500 Erstsemester an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen in ihr Studium. Bei der Einführungswoche bekamen die Dekane Prof. Dr. Stefan Böcker (l.) und Prof Dr. Sven Exnowski (r.) Unterstützung von Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz.
  • Foto: Fachhochschule Swf/ Althöfer
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Erstsemesterbegrüßung an der Fachhochschule Südwestfalen Auch in diesem Wintersemester starten an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen wieder ungefähr 500 Erstsemester-Studierende in ihr Studium. Zuvor jedoch gab es eine erste Kennenlernphase, Einführungswoche genannt. Und in dieser wurden die neuen Studierenden offiziell begrüßt. Vom Oberbürgermeister und natürlich von den Dekanen, die ebenfalls ganz neu im Amt sind.

Kein Getuschel, nicht einmal ein kurzer Blick aufs Smartphone. Die Worte der Redner konkurrieren nicht mit irgendetwas anderem um Aufmerksamkeit. Sie werden förmlich aufgesaugt. Die jungen Menschen, die im Audimax für solch eine besondere Atmosphäre sorgen, sind die neuen Studierenden der Hochschule. Die allermeisten sitzen zum ersten Mal in einem großen Hörsaal. Bereit zum Start in eine neue Lebensphase. Und spätestens jetzt scheint allen die Tragweite ihrer Entscheidung bewusst zu werden.
Auf genau diese Entscheidung bezog sich auch Erik O. Schulz in seiner Begrüßungsrede. „Ich wünsche Ihnen, dass Sie schnell feststellen, dass diese Entscheidung die richtige für Sie war“, so Hagens Oberbürgermeister. Und natürlich nutzte Schulz den Anlass, um auch für „seine“ Stadt zu werben: „Hagen hat viel zu bieten. Ich wünsche Ihnen und mir, dass Sie eine spannende Zeit haben in dieser Stadt, die hoffentlich Ihre Heimat wird.“
Anschließend erlebten auch die Dekane Prof. Dr. Stefan Böcker und Prof. Dr. Sven Exnowski eine Premiere. Beide sind erst seit wenigen Wochen im Amt und durften damit auch erstmals die neuen Hagener Studierenden begrüßen. Sie nutzten die Gelegenheit, um wichtige Tipps für ein erfolgreiches Studium zu geben. Und um gekonnt zu motivieren. „Vielleicht mochten sie Mathe bisher nicht besonders“, warf Böcker in den Raum, „aber das könnte sich ändern, wenn Sie Mathe jetzt bei mir haben“. Dafür gab es sogar Szenenapplaus. „Was ich damit sagen will“, fuhr Böcker fort, „es macht mehr Spaß etwas zu lernen, wenn man merkt, dass die Dozentin oder der Dozent Spaß an der Lehre hat. Das ist bei uns so.“
Dass das Studium damit natürlich nicht zum Selbstläufer wird, wissen auch Lukas und Ken. „Reinhauen, ab jetzt heißt es reinhauen“, sagt Lukas. Der junge Mann aus Wülfrath hat sich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen entschieden. Allerdings für die internationale Variante. „Weil ich auf jeden Fall im Ausland arbeiten will“, begründet er.

„Reinhauen, ab jetzt heißt es reinhauen“

Ken studiert Wirtschaftsinformatik und hat ziemlich genaue Vorstellungen von dem, was ihn an der Hagener Hochschule erwartet. „Ich habe mich informiert und bin überzeugt, dass es mir entgegenkommt in einer überschaubaren Gruppe zu lernen“, so der 22-Jährige aus Schalksmühle. „Diese persönliche Betreuung ist mir wichtig. Deswegen bin ich hier“. Klingt nach einer fundierten Entscheidung. Nach einer, die sich, wenn es nach allen Beteiligten geht, ziemlich schnell als die richtige erweisen könnte.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.