SIHK erinnert an "Masterplan Mobilität"
Verkehrsprobleme vorprogrammiert: Auf- und Abfahren der Hochbrücke Volmetaltraße werden gesperrt

Die Hochbrücke Volmestraße ist marode. Nun werden zunächst einmal die Fahrbahnübergangskonstruktionen instandgesetzt.
2Bilder
  • Die Hochbrücke Volmestraße ist marode. Nun werden zunächst einmal die Fahrbahnübergangskonstruktionen instandgesetzt.
  • Foto: Stephan Faber
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Einige Brücken in der Volmestadt sind pannungsrisskorrosionsgefährdet. Soll heißen, die Betonbauwerke sind marode, müssen ständig überprüft und teilweise saniert werden. In der vergangenen Woche wurden Reparaturen an der Altenhagener Hochbrücke vorgenommen. Und weil die Schäden größer waren als angenommen, musste der Weg in Richtung Innenstadt länger gesperrt bleiben. Im Sommer ist nun eine umfangreiche Teilsanierung der Hochbrücke Volmestraße geplant.

Für eine Dauer von fünf Wochen werden die Auffahrrampen hoch auf die B54 in Delstern im Spätsommer voll gesperrt. Die Fahrbahnübergangskonstruktionen zwischen den einzelnen Brückenteilen müssen erneuert werden. Die Schäden an diesen Konstruktionen beeinträchtigen schon lange den Verkehr. Ein Übergang ist sogar so beschädigt, dass er mit einer Stahlplatte überbrückt wird. Schon seit geraumer Zeit ist an dieser Stelle die Fahrbahn verengt und das Tempo auf 20 Stundenkilometer reduziert.
Diese Probleme sollen nun mit den Arbeiten von Ende August bis Ende Oktober abgestellt werden. Die Arbeiten auf der Hochbrücke werden so durchgeführt, dass der Verkehr auf einer Spur laufen kann. Die beiden Auf- und Abfahrrampen in Delstern werden jedoch für diesen Zeitraum gesperrt. Für das gesamt Bauwerk vom Abzweig Eilper Straße bis nach Delstern ist für 2020 eine Ertüchtigung und Instandsetzung gepant.
Diese Nachricht der fünfwöchigen Sperrung beunruhigt die SIHK: „Die erneute Hiobsbotschaft zum Zustand der Straßeninfrastruktur in Hagen bereitet uns große Sorgen. Hier rächt sich die jahrzehntelange Vernachlässigung der Verkehrsinfrastruktur“, so SIHK-Geschäftsbereichsleiter Christoph Brünger. Ergänzend zum Masterplan Mobilität müsse es auch ein Konzept für die Stadt geben, das die Mobilitätsanforderungen der transportierenden und verladenden Wirtschaft gleichrangig berücksichtige. „Hagen muss auch in Zukunft seine Attraktivität als Wirtschaftsstandort ausspielen können und die beruht unter anderem auch auf der verkehrsgünstigen Lage“, so Brünger.
„Es ist berechtigt, über den Transitverkehr durch die Innenstadt nachzudenken. Man muss jedoch gleichzeitig sicherstellen, dass Wirtschaftsverkehre möglich und das Zentrum Hagens attraktiv erreichbar bleiben“, kritisiert Christoph Brünger die ganz offensichtlich fehlende Verkehrsstrategie der Stadt Hagen. Zahlreiche Brücken seien baufällig und - falls noch nicht gesperrt - für den Güterverkehr abgelastet. Soweit Ortskunde vorhanden sei, führe diese Häufung von Sperrungen und Einschränkungen zu langen Umwegfahrten, für Ortsunkundige sei das „Labyrinth Hagener City“ mittlerweile nicht mehr zu durchschauen, so Brünger.
Die SIHK fordere deshalb von der Stadt ein Konzept für Wirtschaftsverkehre, in das ein Brückenkonzept eingebunden werden müsse. Erarbeitet werden könnten diese im Rahmen des im Masterplan Mobilität bereits angekündigten „Runden Tisches“. Dieser müsse auch für eine rechtzeitige Information zu den einschränkenden Maßnahmen genutzt werden. „Logistiker und Unternehmen brauchen ausreichenden Vorlauf, um ihre Planungen in Sachen Lieferverkehre anpassen zu können. Die SIHK steht gerne zur Verfügung, wenn es darum geht, entsprechende Informationen an die betroffenen Unternehmen weiterzugeben“, so der SIHK-Geschäftsbereichsleiter.

Die Hochbrücke Volmestraße ist marode. Nun werden zunächst einmal die Fahrbahnübergangskonstruktionen instandgesetzt.
Die beiden Auf- und Abfahrrampen in Delstern werden für den Zeitraum der Sanierungsarbeiten gesperrt.
Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.