Gute Leistungen beim Gauliga-Wettkampf in Hagen-Vorhalle
Turnerinnen des TSV Kabel verteidigen den ersten Platz

Larissa Raab, Erika Walter, Lorena Bohacek, Celine Bernhardt, Greta Marotzke (Oben von links), Joleen Schmidt, Melissa Parkitny, Aylin Schnell, Leandra Etterich, Kim Riediger (Mitte von links) sowie im Spagat Emma Kletke (oben) und Annika Raab (unten).
2Bilder
  • Larissa Raab, Erika Walter, Lorena Bohacek, Celine Bernhardt, Greta Marotzke (Oben von links), Joleen Schmidt, Melissa Parkitny, Aylin Schnell, Leandra Etterich, Kim Riediger (Mitte von links) sowie im Spagat Emma Kletke (oben) und Annika Raab (unten).
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Stephan Faber

Die erste Mannschaft des TSV Kabel verteidigt mit 147,65 Punkten, vor dem TuS Iserlohn und dem TV Berchum, souverän Platz Eins in der Gauliga. Auch die zweite Mannschaft zeigt gute Leistungen. Anna Brauckmann, Anja Raab und Jeanette Möller, Trainerinnen des TSV Kabel, sahen beim zweiten Wettkampf der Gauliga I beim Wettkampftag in Vorhalle abermals tolle Übungen ihrer Mädels.

Besonders hervorzuheben sind dabei die Wertungen von Larissa Raab und Joleen Schmidt am Boden (13,45 und 12,70 Punkte), als auch die von Aylin Schnell am Stufenbarren (12,10 P.). Am Sprungtisch übertrafen sich die Turnerinnen gegenseitig mit hohen Punktewertungen von u.a. Kim Riediger und Melissa Parkitny (12,60 und 12,00 P.). Wichtige Punkte am Schwebebalken, dem Gerät, das die Turnerinnen des Öfteren den ein oder anderen Sturz kostete, konnte vor allem Annika Raab einbringen. Sie holte 12,30 Punkte und sicherte sich zudem erneut den Gesamtsieg in der Einzelwertung. Mit dieser Gesamtleistung war das Team mehr als zufrieden und stand am Ende, wie beim ersten Wettkampf ganz oben auf dem Podest.

Während des Wettkampfes, unterstützten sich beide Mannschaften gegenseitig und fieberten mit jeder einzelnen Turnerin mit. So stellte auch die zweite Mannschaft des TSV Kabel erneut motiviert und fokussiert ihr Können unter Beweis. Dabei erzielten vor allem Emma Kletke und Celine Bernhardt wichtige Punktzahlen am Stufenbarren (12,10 und 11,85 P.). Hervorragende Auftritte zeigten auch Lorena Bohacek am Boden (12,45 P.), sowie Erika Walter am Sprungtisch (10.75 P.). Greta Marotzke stellte ihre turnerische Leistung vor allem am Schwebebalken unter Beweis. Turnte sie doch zum ersten Mal den Bogengang in ihrer Übung. Ohne Sturz sicherte sich dort die höchste Wertung der Mannschaft (11,80 Punkte). Die zweite Mannschaft sicherte sich erneut den sechsten Platz, wobei es zwischen Platz drei bis sechs auch bei diesem Wettkampf nur zwei Punkte Unterschied gab. Es bleibt also spannend, wo die Mannschaft nach dem dritten und letzten Wettkampf am 30. März in Menden landet.
Ein ganz besonderer Dank gilt Leandra Etterich, die uns nach Beendigung ihrer Turnkarriere nun als Kampfrichterin tatkräftig zur Seite steht und unterstützt.

Larissa Raab, Erika Walter, Lorena Bohacek, Celine Bernhardt, Greta Marotzke (Oben von links), Joleen Schmidt, Melissa Parkitny, Aylin Schnell, Leandra Etterich, Kim Riediger (Mitte von links) sowie im Spagat Emma Kletke (oben) und Annika Raab (unten).
Annika Raab bei ihrer Bodenübung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen