Tolle Aktion
Urlaub mit Sinn: "Knobi" wandert und spendet große Summe für den Kinderschutzbund

Bereits am 9. September fand die Spendenübergabe an Manuela Pischkale-Arnold im Kinderschutzbund in Hagen statt.
  • Bereits am 9. September fand die Spendenübergabe an Manuela Pischkale-Arnold im Kinderschutzbund in Hagen statt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Manchmal trifft man Menschen, die einen einfach begeistern. Frank Knoblauch gehört dazu. Der Hagener wollte dieses Jahr „Urlaub mit Sinn“ machen.

Bemerkenswerte 1.000 Kilometern legte der Pädagoge auf seiner Wanderung um Gardasee zurück. In den sechs Wochen auf Tour hatte Frank Knoblauch ab und an ein paar Schmerzen, viele Weggefährten und einen besonderen persönlichen Moment als er endlich am Lago di Garda stand.
Aber dies persönlichen Erfahrungen war ihm nicht sinngebend genug. 1.000 Euro wollte er für Ärzte ohne Grenzen und den Hagener Kinderschutzbund erwandern.
Die Spender konnten sich unter anderem auf Facebook registrieren und wurden hier über die Etappen auf dem Laufenden gehalten. Das kam so gut an, dass Knobi, wie Frank Knoblauch auch genannt wird, sein Ziel um ein Vielfaches überboten hat. Allein für den Kinderschutzbund Hagen kamen 3.034 Euro zusammen.
„Nicht allen Kindern haben es in unserer Gesellschaft gleich gut,“ bringt er seinen Einsatz auf den Punkt.
Mindestens so willkommen wie diese Spende war die Begegnung mit dem Weitgereisten. "Seine Erzählungen und seine Begeisterung haben bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wir sagen danke!" sagte Manuela Pischkale-Arnold vom Kinderschutzbund.
Gerade in diesem Jahr ist diese Spende sehr willkommen. Der Kinderschutzbund Ortsverband Hagen bemüht sich auch in diesem Jahr für alle Kinder, Jugendlichen und Familien in Hagen da zu sein. Bisher gelang dieser Dank der großen Einsatzbereitschaft im Team. So konnten durchgängig (telefonische) Beratungen angeboten werden, schnellstmöglich wurde der Begleitete Umgang wieder aufgenommen und für den beliebten Suppenkasper wurde für eine Übergangszeit Lunchtüten gepackt. Mit der Öffnung für mehr Angebote steigen aber auch zum Beispiel die Aufgaben für Hygienemaßnahmen.
Ein Teil der Spende wird zudem für die inklusiven Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche verwendet. Da ist diese Spende genauso willkommen ist wie die vielen positiven Berichte von Frank Knoblauch. "Beides können wir in diesem Jahr gut gebrauchen", sagt Manuela Pischkale-Arnold.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen